Hauptmenu
Programm | Kursdetails

Datenschutz in Tageseinrichtungen für Kinder

Im Mai tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. In Deutschland sind die rechtlich bindenden Bestandteile daraus in das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) übernommen worden.

Viele Mitarbeiter/-innen, aber auch Eltern in Kitas sind jetzt verunsichert und fragen sich, welche Konsequenzen das für ihre Einrichtung hat. Hier geht es nicht nur um gesetzliche Vorschriften, sondern auch um das Vertrauen der Eltern in den Umgang mit ihren Daten. Das neue Gesetz will insbesondere Transparenz- und Informationspflichten der Eltern stärken. Hier ist das "Recht auf Vergessen" wichtig.

Welche Daten dürfen in der Kita erhoben werden und welche nicht? Wann müssen Eltern einwilligen? Was darf im Aufnahmevertrag, im Beobachtungsbogen oder weiteren Dokumentationen stehen? Wie lange müssen / dürfen Daten aufgehoben werden? Wie ist mit Fotos, Videos, wie mit facebook und Co. umzugehen?

Auch wird mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung eine europaweite Pflicht zur Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten geregelt. Diese ist bindend, sofern eine Einrichtung einer Tätigkeit nachgeht, die aus datenschutzrechtlicher Sicht einer beson-deren Kontrolle bedarf. Dazu zählen z. B. auch die Daten, die von Eltern und Kindern erhoben werden, d.h. auch eine Tageseinrichtung für Kinder ist davon betroffen. Einrichtungen, die schon bisher Datenschutz in der Kita organisiert haben, sind gut gerüstet für die EU-Datenschutz-Grundverordnung. Sie müssen aber ihr Konzept an die Neuregelungen anpassen. Für Einrichtungen, die sich in der Vergangenheit noch kaum mit dem Thema Datenschutz befasst haben, bietet das neue Recht die Chance, gleich mit einem die aktuelle Rechtslage berücksichtigenden Datenschutzkonzept zu starten.

Ihr Nutzen

Sie erhalten einen Überblick über datenschutzrechtliche Fragen, sowie wesentlichen Neuerungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung und ihre Auswirkungen auf Tageseinrichtungen für Kinder.

Dozentinnen/Dozenten

Status
Anmeldung möglich 
Termin
Donnerstag, 28.02.2019 
Dauer
1 Tag 
Uhrzeit
10:00 - 17:00 
Kosten
180,00 EUR  
Für Mitglieder im Paritätischen: 120,00 EUR
Anmeldeschluss
23.12.2018 00:00 
Maximale Teilnehmerzahl 
22 
Nummer
1921033
Qualifizierungsart
Seminar
Organisatorische Beratung 
Xenia Sofia Isik
Telefon: 0202 2822-225
E-Mail: isik@paritaet-nrw.org


Fachliche Beratung
Kordula Gützlag
Telefon 0521 96406-67
E-Mail: guetzlag@paritaet-nrw.org
Ort
Jugendherberge Dortmund
Silberstr. 24-26
44137 Dortmund
Telefon: 0231 140074
E-Mail: jgh-dortmund@djh-wl.de
Internet: www.jugendherberge.de/de-de/jugendherbergen/dortmund641/portraet


Übernachtungshinweis
Wenn Sie vor Ort übernachten möchten, wenden Sie sich bitte direkt an das Tagungshaus.