Hauptmenu

HACCP und Lebensmittelhygiene

Seminar zur Küchenhygiene in Kindertagesstätten und OGS-Einrichtungen

Die Lebensmittelhygieneverordnung und das Hazard Analysis and Critical Control Points-Konzept (HACCP-Konzept) sind von allen Einrichtungen, die eine Küche betreiben, anzuwenden. Personal, das mit Lebensmitteln umgeht, ist regelmäßig in Fragen der Lebensmittelhygiene zu schulen.

Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeitenden, die einer Unterweisungspflicht nach den gängigen Lebensmittel-, Infektionsschutz- und Hygieneverordnungen für Gemeinschaftseinrichtungen unterliegen.

Eng mit der Frage nach der Lebensmittelhygiene ist die Frage nach der Lebensmittelqualität verknüpft. Noch nie wurden so viele Mahlzeiten in Kindertagesstätten (Kita) eingenommen. Noch nie waren die Erwartungen von Eltern so hoch an die Verpflegung durch die Kita. Den Erwartungen gerecht zu werden und Trends zu folgen bedeutet für die Mitarbeitenden einer Kita oft, sich dauerhaft Veränderungsprozessen zu stellen. Doch was ist wichtig, um weiterhin wertvolle Mahlzeiten anzubieten?

Im Fokus des Seminars steht die Hygiene und Reinigung in der Küche.

Inhalte

  • Relevante Gesetze - Schulungspflichten - HACCP in der Praxis
  • Dokumentation (Checklisten)
  • Lebensmittelhygiene und -sicherheit
  • Abfallmanagement Schädlingsmonitoring)
  • Eigenschutz
  • Desinfektionsverfahren
  • Ausbruchsmanagement (Noroviren, Salmonellen)
  • Kritischer Temperaturbereich
  • Überprüfung durch Behörden
  • Lebensmittelhygiene bei Festen in der Einrichtung
  • Was sind die aktuellen Standards der Ernährungsgesellschaften für Kita?
  • Was ist bei Kindern mit Allergien zu beachten?
  • Wie grenzen sich Unverträglichkeiten (Lactose, Fructose, Gluten) dagegen ab und was ist in der Kita zu tun?
  • Welche Faktoren sind im Zusammenhang von fleischfreier/fleischreduzierter Ernährung bei der Speiseplanung wichtig (B12, Eisenstoffwechsel)?
  • Welche Bedarfe sind bei der Ernährung von U 3 Kindern zu berücksichtigen?
  • Welche Nahrungsmittel sind für diese Phase besser geeignet?
  • Wie verläuft die Geschmacksentwicklung in der Kindheit und was bedeutet dies für die Arbeit in der Hauswirtschaft?

Ihr Nutzen

Sie eignen sich die notwendigen Kenntnisse über die gesetzlichen Vorschriften zur Lebensmittelhygiene an und lernen Möglichkeiten der praktischen Umsetzung für Ihre Einrichtung kennen. Außerdem sind Ihnen die Vorgaben der Infektionsschutz- und Hygieneverordnung bekannt und werden von Ihnen in der Praxis angewandt.

Über die Teilnahme wird eine Bescheinigung im Sinne nach §§ 42,43 IFSG ausgestellt. Die Hygieneschulung nach § 4 LMHV, Anhang II, Kap. XII Nr. 1 im Sinne der VO NR 852/2004 wird durchgeführt.

Aufgrund zahlreicher Rückmeldungen von Teilnehmenden haben wir uns entschlossen, diese Schulung in einem erweiterten Rahmen anzubieten. Der Umfang beträgt jetzt sieben Unterrichtsstunden.

Dozentinnen/Dozenten

  • Elisabeth Lacis, Hauswirtschafterin, geprüfte Hygienebeauftragte in soz. Einrichtungen
Status
wenig Teilnehmer 
Termin
Freitag, 28.02.2020 
Dauer
1 Tage 
Uhrzeit
09:30 - 15:30 
Kosten
100,00 EUR  
Für Mitglieder im Paritätischen: 90,00 EUR
Anmeldeschluss
02.01.2020 00:00 
Maximale Teilnehmerzahl 
20 
Nummer
2021074
Qualifizierungsart
Seminar
Organisatorische Beratung 
Fatima El Boujdani
Telefon: 0202 2822-217
E-Mail: fatima.elboujdani@paritaet-nrw.org


Fachliche Beratung
Nadine Koster
Telefon 0202 2822-225
E-Mail: nadine.koster@paritaet-nrw.org
Ort
Internationales Ev. Tagungszentrum Wuppertal GmbH
Missionsstraße 9
42285 Wuppertal
Telefon: 0202 28363-0
E-Mail: info@aufdemheiligenberg.de
Internet: www.aufdemheiligenberg.de


Übernachtungshinweis
Wenn Sie vor Ort übernachten möchten, wenden Sie sich bitte direkt an das Tagungshaus.