Hauptmenu

Warenkorb

Programm | Kursdetails

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Unter besonderer Berücksichtigung dementieller Veränderungen" (Nr. 1921027) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.


Älter werdende Menschen mit geistiger Behinderung

Unter besonderer Berücksichtigung dementieller Veränderungen

In den letzten Jahren ist die Lebenserwartung von Personen mit geistiger Behinderung erheblich gestiegen. Spezifische Begleiterscheinungen des Alterungsprozesses sind in der Behindertenarbeit daher noch wenig bekannt und berücksichtigt. So treten Demenzerkrankungen vor allem bei Personen mit Down-Syndrom häufig auf und werden oft nicht erkannt. In diesem Seminar werden die Auswirkungen der erhöhten Lebenserwartung auf die Behindertenhilfe thematisiert.

Zielgruppe

Die Fortbildung ist an Fachkräfte in ambulanten Diensten der Behindertenhilfe, in stationären Einrichtungen, in der offenen Behindertenhilfe und des ambulant betreuten Wohnens gerichtet.

Inhalte

Wichtige Aspekte des Älterwerdens bei Personen mit geistiger Behinderung werden ausführlich behandelt. Ansätze für die Betreuung und die Kommunikation mit alten geistig behinderten Personen werden vorgestellt.
  • Auswirkungen der erhöhten Lebenserwartung auf die Arbeit mit geistig behinderten Menschen
  • Besonderheiten der Angehörigenarbeit mit alten Eltern
  • Alterungsprozesse bei Menschen mit geistiger BehinderungHäufige Erkrankungen bei älter werdenden Menschen mit geistiger Behinderung
  • Multimorbidität und Mehrfachmedikation
  • wichtigste Risiken
  • Wann sprechen wir von einer Demenz?
  • Was unterscheidet die geistige Behinderung von einer Demenz?
  • Chronische und akute Verwirrtheitszustände
  • Die besondere Lage der Personen mit Down-Syndrom
  • Begleitung von alten Menschen mit geistiger Behinderung und Demenz
  • Beratung und Begleitung der Mitbewohner/-innen einer Person mit geistiger Behinderung und Demenz
  • Der Wechsel von der Berufstätigkeit in den Ruhestand
  • Folgen für die Praxis
Das Seminar findet in Form von Vortrag, Gruppenarbeit, Filmvorführung und Diskussion von Fallbeispielen statt.

Ihr Nutzen

Die Fortbildung hilft Ihnen bei der Arbeit mit alten Menschen mit einer geistigen Behinderung/Demenz. Erste Anzeichen von Veränderungen Ihrer Bewohner/-innen, die Sie sich bisher vielleicht nicht erklären konnten, können Sie jetzt einordnen. Sie können der Person mit mehr Empathie und Verständnis begegnen und so Überforderungssituationen vermeiden.

Dozentinnen/Dozenten

Status
wenig Teilnehmer 
Zeitraum
Mittwoch 11.12.2019 - Freitag 13.12.2019 
Dauer
3 Termine 
 
Kosten
380,00 EUR  
Für Mitglieder im Paritätischen: 310,00 EUR
Anmeldeschluss
16.10.2019 00:00 
Maximale Teilnehmerzahl 
18 
Nummer
1921027
Qualifizierungsart
Seminar
Organisatorische Beratung 
Stephanie Stichnoth
Telefon: 0202 2822-247
E-Mail: stichnoth@paritaet-nrw.org


Fachliche Beratung
Nadine Koster
Telefon
E-Mail:
Ort
Jugendherberge Köln-Deutz
Siegesstr. 5
50679 Köln
Telefon: 0221 814711
E-Mail: koeln-deutz@jugendherberge.de
Internet: www.jugendherberge.de/de-de/jugendherbergen/koeln-deutz450/portraet


Übernachtungshinweis
Wenn Sie vor Ort übernachten möchten, wenden Sie sich bitte direkt an das Tagungshaus.
Zurück
zum Seitenanfang