Programm | Kursdetails

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Wenn die Seele streikt ..." (Nr. 2021007) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Psychische Erkrankungen sind auf dem Vormarsch. Fast jede*r zweite Erwachsene wird mindestens einmal in seinem Leben psychisch krank. Laut einer Studie des Robert Koch-Instituts zur Gesundheit Erwachsener erkranken 49 Prozent der Frauen sowie 37 Prozent der Männer im Laufe ihres Lebens an der Seele.
Neben sozialpsychiatrischen Arbeitsbereichen sind zunehmend auch Fachkräfte in anderen Feldern der sozialen Arbeit mit psychischen Erkrankungen konfrontiert. An sie ist dieses Seminar gerichtet.

Inhalte

In einem zweitägigen Seminar stellen wir schwerpunktmäßig folgende Krankheitsbilder des Erwachsenenalters vor:
  • neurotische Störungen
  • affektive Störungen (Depression, Manie, bipolare Störungen)
  • Persönlichkeitsstörungen (u.a. Borderline-Syndrom)
  • Schizophrenie
Dabei geht es sowohl um die wissenschaftlichen und medizinischen Grundlagen der Krankheitsbilder als auch um soziale und emotionale Aspekte der Bedeutung der Krankheiten für Betroffene, Angehörige und Professionelle.
Im Seminar wird abwechselnd mit Vorträgen, Diskussion, Gruppenarbeit, Rollenspiel und Film gearbeitet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ihr Nutzen

Sie erhalten einen pragmatischen, praxisorientierten Überblick über psychiatrische Krankheitsbilder.

Dozent*in

Uta Rautenstrauch

Dipl.-Sozialpädagogin
weitere Informationen

Programm | Kursdetails

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Wenn die Seele streikt ..." (Nr. 2021007) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Psychische Erkrankungen sind auf dem Vormarsch. Fast jede*r zweite Erwachsene wird mindestens einmal in seinem Leben psychisch krank. Laut einer Studie des Robert Koch-Instituts zur Gesundheit Erwachsener erkranken 49 Prozent der Frauen sowie 37 Prozent der Männer im Laufe ihres Lebens an der Seele.
Neben sozialpsychiatrischen Arbeitsbereichen sind zunehmend auch Fachkräfte in anderen Feldern der sozialen Arbeit mit psychischen Erkrankungen konfrontiert. An sie ist dieses Seminar gerichtet.

Inhalte

In einem zweitägigen Seminar stellen wir schwerpunktmäßig folgende Krankheitsbilder des Erwachsenenalters vor:
  • neurotische Störungen
  • affektive Störungen (Depression, Manie, bipolare Störungen)
  • Persönlichkeitsstörungen (u.a. Borderline-Syndrom)
  • Schizophrenie
Dabei geht es sowohl um die wissenschaftlichen und medizinischen Grundlagen der Krankheitsbilder als auch um soziale und emotionale Aspekte der Bedeutung der Krankheiten für Betroffene, Angehörige und Professionelle.
Im Seminar wird abwechselnd mit Vorträgen, Diskussion, Gruppenarbeit, Rollenspiel und Film gearbeitet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ihr Nutzen

Sie erhalten einen pragmatischen, praxisorientierten Überblick über psychiatrische Krankheitsbilder.

Dozent*in

Uta Rautenstrauch

Dipl.-Sozialpädagogin
weitere Informationen