Programm | Kursdetails
Sie wollen als Trainer*in, Dozent*in oder Erwachsenenbildner*in durch nachhaltige Lernkonzepte überzeugen? Möchten Sie dafür Ihre Ihre didaktischen sowie methodischen Kompetenzen sowohl in virtuellen als auch in physischen Lernwelten erweitern?

Dann profitieren Sie von dieser Train-the-Trainer-Ausbildung! Sie lernen die klassischen Methoden der Präsenzlehre sowie die derzeit aktuellen Onlinetools kennen.

Von der Gestaltung eines professionellen Flipcharts bis zum Einrichten virtueller Breakoutsessions ist alles enthalten. Sie erfahren, welche Abläufe, Methoden und technische Voraussetzungen für den Erfolg wichtig sind und entwickeln im Seminar die ersten Schritte für Ihre nächste Veranstaltung.

Inhalte

Das Kurskonzept ist aus vier synchronen Lernmodulen zusammengesetzt, von denen zwei als Onlineveranstaltungen und zwei weitere als Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden. Vor Beginn und zwischen den einzelnen Modulen erhalten Sie Lehrvideos bzw. Transferaufgaben, die von Ihnen selbstständig bzw. in Lernpartnerschaften oder Peargruppen bearbeitet werden. Sie erhalten die Möglichkeit, eigene Lernsequenzen von der Onlineabfrage bis zur Präsentation in der Gruppe auszuprobieren, um Sicherheit für Ihr eigenes Lernkonzept zu gewinnen. Sie erhalten direktes Feedback, um Ihre erstellten Sequenzen bestmöglich zu optimieren.

Modul 1

  • Unterschiede zwischen Online und Präsenz
  • Rollen und Technik in Online- und Hybridveranstaltungen
  • Ausgewählte Tools
  • Ich – Meine Themen – Meine Teilnehmenden (Präsentation Ihrer Vorbereitungsaufgabe)

Modul 2

  • Rolle der*des Trainers*in/Trainer*innenkompetenzen
  • Didaktik - Was ist das? Von der Bedarfsanalyse bis zur Evaluation
  • Praxisbeispiel - hybrides Lernen
  • Das Spektrum der Teilnehmenden
  • Kommunikation
    • nicht bewertend
    • beschreibend
    • an Teilnehmenden orientiert
  • Neurodidaktik – Inhalte „merkwürdig“ aufbereiten
  • Visualisieren am Flipchart und auf der Metaplanwand
  • Methodenkoffer mit der Moderation als Königsdisziplin
  • Die eigenen Veranstaltungen
  • Auftragsklärung und Kursrad (Umgang mit unterschiedlichen Einflussfaktoren)
  • Vom Lernziel zum Trainingsleitfaden

Modul 3

  • Didaktische Reduktion und Rhythmisierung
  • Aufbereitung der Inhalte
  • Methoden in Onlineseminaren
  • Tools und deren Nutzen

Modul 4

  • Gruppenprozesse erkennen
  • Gruppen aktivieren (Aktivierungsmethoden für unterschiedliche Zielgruppen)
  • Gruppenprozesse sichtbar machen
  • Kommunikation in Gruppen verbessern (Teambuilding)
  • Soziales Lernen in Gruppen mit dem Fokus der themenzentrierten Interaktion
  • Kommunikation – das Wesen der Gruppe hören und verstehen
  • Souveränität heißt nicht kämpfen – Was tun wenn’s schwierig wird?

Ihr Nutzen

Sie lernen geeignete Methoden für Präsenz-, Online- und Hybridformate kennen. Mit diesem Wissen konzipieren Sie qualifizierte und zeitgemäße Bildungsveranstaltungen. Sie erfahren, worauf es bei der didaktischen Planung dieser verschiedenen Veranstaltungen ankommt und schaffen die Grundlage für ein lernförderliches Umfeld.

Dozent*innen der Paritätischen Akademie NRW

Dozent*innen der Paritätischen Akademie NRW möchten wir besonders dabei unterstützen. Sollten Sie als Dozent*in der Paritätischen Akademie NRW an dem Kurs teilnehmen und im Anschluss ein Kursangebot für uns durchführen, werden Ihnen 25 Prozent der Kursgebühr erstattet.

Flyer

Laden Sie sich unseren Flyer herunter.

Hier klicken!

Barrierefreiheit

Sie benötigen ein barrierefreies Angebot? Kontaktieren Sie uns. Gern setzen wir uns dafür ein, dass Sie bestmöglich teilnehmen können.