Programm | Kursdetails
Der 2-teilige Aufbaukurs richtet sich an Fachkräfte aller Arbeitsfelder der sozialen Arbeit mit einer Basis-Qualifizierung in einem Zertifikatskurs zur Positiven Beratung und an andere Interessierte die den Beratungsansatz kennenlernen möchten. Im Kurs befassen wir uns mit Genogrammen, die durch eine positive Aufstellungsarbeit ergänzt werden, um sich ein umfassendes Bild vom Wirkungssystem Familie zu machen. Es werden Arbeitshypothesen von Familienkonstellationen gebildet, die Ausgangspunkt für Beratungsplanungen sind und Orientierung bei der Durchführung von Beratungen bieten.

Kursmodul 1

  • Regeln zur Erstellung eines Genogramms und Übungen zur Genogrammdarstellung
  • Grundlagen verschiedener positiver Aufstellungsarten und -formen kennenlernen
  • Entwicklung psychodynamischer Arbeitshypothesen für die Beratungsplanung und für die praktische Beratungsdurchführung
  • Genogramme und Aufstellungen im Rahmen der 5-stufigen Positiven Familienberatung

Kursmodul 2

  • Teilnehmende bringen Beratungsprozesse aus dem beruflichen Alltag ein, inkl. Genogrammarbeit und Aufstellung
  • Supervision und angeleitete Weiterführung der Beratungen, unter Berücksichtigung der spezifischen Psychodynamik
  • Nutzung kreativer und positiver Arbeitsmethoden, um Blockaden zu lösen

Ihr Nutzen

Sie haben als Beraterin bzw. Berater an Fachkompetenz hinzugewonnen, indem Sie die methodische als auch inhaltliche Anwendungsweise von Genogramm- und Aufstellungsarbeit in Beratungsprozessen kennengelernt und die Anwendung unter Anleitung intensiv eingeübt haben. Damit wurde Ihr Handlungsrepertoire in der Positiven Familienberatung qualitativ erweitert.