Programm | Kursdetails
Am 1. Januar wird mit dem neuen Pflegeberufegesetz die generalistische Pflegeausbildung eingeführt. Darin rückt die Kompetenzentwicklung der Auszubildenden in den Fokus. Um den neuen Anforderungen an die Ausbildung gerecht zu werden, sollen auch die Kompetenzen der Praxisanleiter*innen ausgebaut und erweitert werden.

Eine Kernaufgabe der Praxisanleitungen besteht darin, einen situationsangepassten, individuellen und subjektbezogenen Weg zu finden, mit Auszubildenden interagieren und diese unterstützen zu können. Hierfür eignet sich das praxisnahe Kommunikationstraining, in dem die Kommunikationskompetenzen angewandt und gestärkt werden können.

Inhalte

  • Kommunikationsmodelle
  • Eigene Rolle als Praxisanleiter*in reflektieren
  • Herausfordernde Anleitungssituationen bewältigen
  • Möglichkeiten zur Vorbeugung von Kommunikationsmissverständnissen
  • Methoden der Gesprächsführung
  • Vorbereitung von Reflexionsgesprächen mit Auszubildenden
  • Erstellung und Dokumentation von Gesprächsprotokollen

Ihr Nutzen

Sie wiederholen und üben die allgemeinen Kommunikationsmodelle für die praktische Ausbildung. Innerhalb des Seminars werden verschiedene Situationen aus der eigenen Praxis besprochen. Mit Hilfe der kollegialen Beratung werden die herausfordernden Situationen diskutiert, reflektiert und auf Lösungsmöglichkeiten analysiert. Sie werden dadurch handlungsfähiger im Berufsalltag und können angemessen auf unterschiedliche Anleitungssituationen reagieren.

Dozent*in

Ricardo Cadima

M.A. Lehrer für Pflege und Gesundheit
weitere Informationen

Ähnliche Bildungsangebote

Methodenkoffer für Praxisanleitungen in der Pflege
Pädagogische Fortbildung für Praxisanleiter*innen nach dem neuen Pflegeberufegesetz
16.12.20 - 17.12.20 (2 Termine)
Wuppertal
240,00 € / ermäßigt: 220,00 €

Details ansehen

Programm | Kursdetails
Am 1. Januar wird mit dem neuen Pflegeberufegesetz die generalistische Pflegeausbildung eingeführt. Darin rückt die Kompetenzentwicklung der Auszubildenden in den Fokus. Um den neuen Anforderungen an die Ausbildung gerecht zu werden, sollen auch die Kompetenzen der Praxisanleiter*innen ausgebaut und erweitert werden.

Eine Kernaufgabe der Praxisanleitungen besteht darin, einen situationsangepassten, individuellen und subjektbezogenen Weg zu finden, mit Auszubildenden interagieren und diese unterstützen zu können. Hierfür eignet sich das praxisnahe Kommunikationstraining, in dem die Kommunikationskompetenzen angewandt und gestärkt werden können.

Inhalte

  • Kommunikationsmodelle
  • Eigene Rolle als Praxisanleiter*in reflektieren
  • Herausfordernde Anleitungssituationen bewältigen
  • Möglichkeiten zur Vorbeugung von Kommunikationsmissverständnissen
  • Methoden der Gesprächsführung
  • Vorbereitung von Reflexionsgesprächen mit Auszubildenden
  • Erstellung und Dokumentation von Gesprächsprotokollen

Ihr Nutzen

Sie wiederholen und üben die allgemeinen Kommunikationsmodelle für die praktische Ausbildung. Innerhalb des Seminars werden verschiedene Situationen aus der eigenen Praxis besprochen. Mit Hilfe der kollegialen Beratung werden die herausfordernden Situationen diskutiert, reflektiert und auf Lösungsmöglichkeiten analysiert. Sie werden dadurch handlungsfähiger im Berufsalltag und können angemessen auf unterschiedliche Anleitungssituationen reagieren.

Dozent*in

Ricardo Cadima

M.A. Lehrer für Pflege und Gesundheit
weitere Informationen

Ähnliche Bildungsangebote

Methodenkoffer für Praxisanleitungen in der Pflege
Pädagogische Fortbildung für Praxisanleiter*innen nach dem neuen Pflegeberufegesetz
16.12.20 - 17.12.20 (2 Termine)
Wuppertal
240,00 € / ermäßigt: 220,00 €

Details ansehen