Programm | Kursdetails
Fach- und Führungskräfte der sozialen Arbeit wirken über ihre Person/Persönlichkeit und ihre professionellen Handlungskompetenzen. Dabei nehmen folgende Kompetenzen eine zentrale Rolle ein: die Fähigkeit zur Gestaltung von Beziehungen, zur zielgerichteten Kommunikation und strukturierten Beratung, zur Problem- bzw. Konfliktlösung, zur Aktivierung von Ressourcen, zur Nutzung transkultureller Vielfalt und zur Gesundheitsförderung.

Das Beratungskonzept zeichnet sich besonders durch sein verständliches Modell und seine sowohl effektiven als auch kreativen Methoden aus. Ihm liegt ein humanistisches und transkulturell orientiertes Menschenbild zugrunde.

Inhalte

Drei viertägige Seminare plus Kollegialberatungstreffen in Kleingruppen

Modul 1

  • Menschbild, Transkulturalität
  • Salutogenese, Balancemodell
  • Grundfähigkeiten, Grundgefühle
  • Fünfstufige Positive Beratung
  • Kollegiale Kleingruppenarbeit

Modul 2

  • Reflexionen zur Transferarbeit
  • Beziehungen, Kommunikation
  • Gefühle, Emotionsmanagement
  • Konfliktinhalte, Konfliktdynamik
  • Die Arbeit mit Genogrammen

Modul 3

  • Reflexionen zum Praxistransfer
  • Persönlichkeitsprofile erkennen
  • Primäre / sekundäre Fähigkeiten
  • Wirkung von Vorbilddimensionen
  • Übertragungen, Psychohygiene

Ihr Nutzen

Sie sind in der Lage, die Konzepte und Methoden der Positiven Familienberatung auf Ihren Berufsalltag zu übertragen und anzuwenden. Sie können Konflikte besser wahrnehmen und verstehen, Beratungsverläufe gut strukturieren sowie Ressourcen Ihrer Klient*innen lösungsorientiert aktivieren.

Weitere Informationen

Hier klicken!

Dozent*in

Birgit Werner

Dipl.-Psychologin, Psychotherapeutin, Personaltrainerin, Supervisorin
weitere Informationen

Programm | Kursdetails
Fach- und Führungskräfte der sozialen Arbeit wirken über ihre Person/Persönlichkeit und ihre professionellen Handlungskompetenzen. Dabei nehmen folgende Kompetenzen eine zentrale Rolle ein: die Fähigkeit zur Gestaltung von Beziehungen, zur zielgerichteten Kommunikation und strukturierten Beratung, zur Problem- bzw. Konfliktlösung, zur Aktivierung von Ressourcen, zur Nutzung transkultureller Vielfalt und zur Gesundheitsförderung.

Das Beratungskonzept zeichnet sich besonders durch sein verständliches Modell und seine sowohl effektiven als auch kreativen Methoden aus. Ihm liegt ein humanistisches und transkulturell orientiertes Menschenbild zugrunde.

Inhalte

Drei viertägige Seminare plus Kollegialberatungstreffen in Kleingruppen

Modul 1

  • Menschbild, Transkulturalität
  • Salutogenese, Balancemodell
  • Grundfähigkeiten, Grundgefühle
  • Fünfstufige Positive Beratung
  • Kollegiale Kleingruppenarbeit

Modul 2

  • Reflexionen zur Transferarbeit
  • Beziehungen, Kommunikation
  • Gefühle, Emotionsmanagement
  • Konfliktinhalte, Konfliktdynamik
  • Die Arbeit mit Genogrammen

Modul 3

  • Reflexionen zum Praxistransfer
  • Persönlichkeitsprofile erkennen
  • Primäre / sekundäre Fähigkeiten
  • Wirkung von Vorbilddimensionen
  • Übertragungen, Psychohygiene

Ihr Nutzen

Sie sind in der Lage, die Konzepte und Methoden der Positiven Familienberatung auf Ihren Berufsalltag zu übertragen und anzuwenden. Sie können Konflikte besser wahrnehmen und verstehen, Beratungsverläufe gut strukturieren sowie Ressourcen Ihrer Klient*innen lösungsorientiert aktivieren.

Weitere Informationen

Hier klicken!

Dozent*in

Birgit Werner

Dipl.-Psychologin, Psychotherapeutin, Personaltrainerin, Supervisorin
weitere Informationen