Programm | Kursdetails
Gute Arbeit - Paritätischer NRWDieser Workshop ist an Führungskräfte gerichtet, die sich mit dem Thema Veränderung bereits beschäftigen oder zukünftig konfrontiert sein werden. Damit Veränderungen Früchte tragen, gilt es, sich zunächst die unterschiedlichen Phasen eines Veränderungsprozesses in einer Organisation bewusst zu machen - um als Führungskraft angemessen agieren und reagieren zu können. Dabei spielen die Sprache gegenüber Mitarbeitenden und der richtige Umgang mit Widerständen eine entscheidende Rolle.

Wissen und Techniken, die Sie in diesem Workshop kennen lernen, können auf große und kleine Veränderungsvorhaben sowie auf Situationen außerhalb von Change-Prozessen angewandt werden.

Inhalte

  • "Nebenwirkungen" von Veränderungen, Veränderungsphasen
  • Rollenklärung: Führungskraft, Team, Mitarbeiter*innen
  • "Change Talk" - den richtigen Ton treffen
Angewandte Methoden in diesem Seminar sind theoretischer Input inkl. Praxistransfer, Fallbesprechungen und kollegialer Austausch. Alle Inhalte werden anhand von Fallbeispielen aus der Praxis erarbeitet und vertieft. Die Teilnehmer*innen sind eingeladen, eigene Praxisbeispiele einzubringen.

Ihr Nutzen

Nach dieser zweitägigen beruflichen Fortbildung
  • können Sie Beispiele für die Mehrdimensionalität von Veränderungen (Gründe, Chancen, Risiken) benennen und auf Ihre Organisation transferieren,
  • sind Sie in der Lage, den aktuellen Status Ihres Veränderungsprozesses zu erkennen,
  • haben Sie Techniken an der Hand, mit denen Sie Veränderungsprozesse steuern können,
  • setzen Sie neue Kommunikationsmethoden ein, um auf Widerstände zu reagieren.

Dozent*in

Lena Schröder-Dönges

Coach, Mediatorin, Trainerin
weitere Informationen

Programm | Kursdetails
Gute Arbeit - Paritätischer NRWDieser Workshop ist an Führungskräfte gerichtet, die sich mit dem Thema Veränderung bereits beschäftigen oder zukünftig konfrontiert sein werden. Damit Veränderungen Früchte tragen, gilt es, sich zunächst die unterschiedlichen Phasen eines Veränderungsprozesses in einer Organisation bewusst zu machen - um als Führungskraft angemessen agieren und reagieren zu können. Dabei spielen die Sprache gegenüber Mitarbeitenden und der richtige Umgang mit Widerständen eine entscheidende Rolle.

Wissen und Techniken, die Sie in diesem Workshop kennen lernen, können auf große und kleine Veränderungsvorhaben sowie auf Situationen außerhalb von Change-Prozessen angewandt werden.

Inhalte

  • "Nebenwirkungen" von Veränderungen, Veränderungsphasen
  • Rollenklärung: Führungskraft, Team, Mitarbeiter*innen
  • "Change Talk" - den richtigen Ton treffen
Angewandte Methoden in diesem Seminar sind theoretischer Input inkl. Praxistransfer, Fallbesprechungen und kollegialer Austausch. Alle Inhalte werden anhand von Fallbeispielen aus der Praxis erarbeitet und vertieft. Die Teilnehmer*innen sind eingeladen, eigene Praxisbeispiele einzubringen.

Ihr Nutzen

Nach dieser zweitägigen beruflichen Fortbildung
  • können Sie Beispiele für die Mehrdimensionalität von Veränderungen (Gründe, Chancen, Risiken) benennen und auf Ihre Organisation transferieren,
  • sind Sie in der Lage, den aktuellen Status Ihres Veränderungsprozesses zu erkennen,
  • haben Sie Techniken an der Hand, mit denen Sie Veränderungsprozesse steuern können,
  • setzen Sie neue Kommunikationsmethoden ein, um auf Widerstände zu reagieren.

Dozent*in

Lena Schröder-Dönges

Coach, Mediatorin, Trainerin
weitere Informationen