Programm | Kursdetails
Logo Selbsthilfeakademie NRWDas gemeinsame Gespräch steht in vielen Selbsthilfegruppen im Vordergrund. Je größer die Gruppe, desto mehr ist strukturierte Gruppenarbeit gefragt. Das kann möglicherweise heißen: Den "richtigen" Anfang zu finden, herauszufiltern, welche Themen akut besprochen werden sollten, den "roten Faden" nicht zu verlieren, stille Teilnehmende einzubinden und die Vielredner zu bremsen, mit störenden Seiten- und Privatgesprächen umzugehen und das Ende des Treffens einzuläuten.

Der Rolle der Gesprächsleitung kommt dabei eine besondere Bedeutung zu und sie kann einiges bewirken.

Im Seminar geht es um die Begleitung, das Lenken und Strukturieren eines Gruppentreffens.

  • Wie geht das überhaupt - ein Gruppentreffen zu moderieren?
  • Welche Aufgaben hat die Gesprächsleitung?
  • Was gehört alles dazu?
  • Wer soll das machen?
  • Ist das ein "Dauer-Job"?
  • Was macht die Gesprächsleitung mit ihren eigenen Bedürfnissen?
Neben theoretischen Inputs soll es vor allem um konkrete Fragen und Anliegen gehen und die praktische Umsetzung erprobt werden.

Sie erhalten Handwerkszeug, mit dem Sie Ihren Alltag als Moderator*in oder Leitung einer Selbsthilfegruppe meistern können.

Bitte beachten Sie ...

Dieses Seminar wird von der Selbsthilfeakademie NRW angeboten. Es richtet sich ausschließlich an Selbsthilfe-Aktive aus gesundheitsbezogenen Selbsthilfegruppen und -verbänden in NRW. Eine Anmeldung ist an dieses Kriterium gebunden.

Dozent*in

Claudia Daubenbüchel

Supervisorin (DGSv); Dipl.-Sozialarbeiterin, Krankenpflegehelferin
weitere Informationen

Programm | Kursdetails
Logo Selbsthilfeakademie NRWDas gemeinsame Gespräch steht in vielen Selbsthilfegruppen im Vordergrund. Je größer die Gruppe, desto mehr ist strukturierte Gruppenarbeit gefragt. Das kann möglicherweise heißen: Den "richtigen" Anfang zu finden, herauszufiltern, welche Themen akut besprochen werden sollten, den "roten Faden" nicht zu verlieren, stille Teilnehmende einzubinden und die Vielredner zu bremsen, mit störenden Seiten- und Privatgesprächen umzugehen und das Ende des Treffens einzuläuten.

Der Rolle der Gesprächsleitung kommt dabei eine besondere Bedeutung zu und sie kann einiges bewirken.

Im Seminar geht es um die Begleitung, das Lenken und Strukturieren eines Gruppentreffens.

  • Wie geht das überhaupt - ein Gruppentreffen zu moderieren?
  • Welche Aufgaben hat die Gesprächsleitung?
  • Was gehört alles dazu?
  • Wer soll das machen?
  • Ist das ein "Dauer-Job"?
  • Was macht die Gesprächsleitung mit ihren eigenen Bedürfnissen?
Neben theoretischen Inputs soll es vor allem um konkrete Fragen und Anliegen gehen und die praktische Umsetzung erprobt werden.

Sie erhalten Handwerkszeug, mit dem Sie Ihren Alltag als Moderator*in oder Leitung einer Selbsthilfegruppe meistern können.

Bitte beachten Sie ...

Dieses Seminar wird von der Selbsthilfeakademie NRW angeboten. Es richtet sich ausschließlich an Selbsthilfe-Aktive aus gesundheitsbezogenen Selbsthilfegruppen und -verbänden in NRW. Eine Anmeldung ist an dieses Kriterium gebunden.

Dozent*in

Claudia Daubenbüchel

Supervisorin (DGSv); Dipl.-Sozialarbeiterin, Krankenpflegehelferin
weitere Informationen