Programm | Kursdetails
Auch die Menschen in generationenübergreifenden Wohnprojekten werden älter - Themen, die in der Planungsphase nur angerissen wurden, sehr weit weg erschienen, werden manchmal sehr plötzlich aktuell. Da ist eine Nachbarin altersbedingt gestürzt, braucht Hilfe für den weitestgehenden Erhalt ihrer Selbstständigkeit? Da erscheint ein Nachbar zunehmend abwesend, manchmal verwirrt, vielleicht auf dem Weg in eine Demenz? Wird hier unsere vorgesehene nachbarschaftliche Nähe und Unterstützung jetzt mehr gefragt? Wie wollen wir, wie sollen wir vorsorgen für die Zeit, wo wir selbst nicht mehr die Verabntwortung für uns so gut tragen können? Was wollten oder sollten wir für unsere nächste Nachbarschaft in unserem Wohnprojekt mitdenken? Wo wollen, müssen wir Grenzen setzen zwischen Vision und realistisch Möglichem?

Wir wollen mit diesem Themenabend unsere kleine Reihe weiterer Abende fortsetzen, z.B. zu Fragen wie Betreuungsvollmacht, Unterstützungsmöglichkeiten im Stadtteil etc.

Barrierefreiheit

Verschiedene Menschen besuchen unsere Kurse. Wir bemühen uns um Barrierefreiheit, damit alle Teilnehmenden einen leichten Zugang haben. Das betrifft zum Beispiel den Veranstaltungsort und das betrifft auch die Sprache. Es betrifft auch das Vorgehen und die Materialien.

Bitte melden Sie sich bei unserem Kooperations-Partner, wenn Sie besondere Bedarfe haben. Wir können gemeinsam überlegen, ob und wie eine Teilnahme möglich ist.

Dozent*in

Harald Rüßler

Programm | Kursdetails
Auch die Menschen in generationenübergreifenden Wohnprojekten werden älter - Themen, die in der Planungsphase nur angerissen wurden, sehr weit weg erschienen, werden manchmal sehr plötzlich aktuell. Da ist eine Nachbarin altersbedingt gestürzt, braucht Hilfe für den weitestgehenden Erhalt ihrer Selbstständigkeit? Da erscheint ein Nachbar zunehmend abwesend, manchmal verwirrt, vielleicht auf dem Weg in eine Demenz? Wird hier unsere vorgesehene nachbarschaftliche Nähe und Unterstützung jetzt mehr gefragt? Wie wollen wir, wie sollen wir vorsorgen für die Zeit, wo wir selbst nicht mehr die Verabntwortung für uns so gut tragen können? Was wollten oder sollten wir für unsere nächste Nachbarschaft in unserem Wohnprojekt mitdenken? Wo wollen, müssen wir Grenzen setzen zwischen Vision und realistisch Möglichem?

Wir wollen mit diesem Themenabend unsere kleine Reihe weiterer Abende fortsetzen, z.B. zu Fragen wie Betreuungsvollmacht, Unterstützungsmöglichkeiten im Stadtteil etc.

Barrierefreiheit

Verschiedene Menschen besuchen unsere Kurse. Wir bemühen uns um Barrierefreiheit, damit alle Teilnehmenden einen leichten Zugang haben. Das betrifft zum Beispiel den Veranstaltungsort und das betrifft auch die Sprache. Es betrifft auch das Vorgehen und die Materialien.

Bitte melden Sie sich bei unserem Kooperations-Partner, wenn Sie besondere Bedarfe haben. Wir können gemeinsam überlegen, ob und wie eine Teilnahme möglich ist.

Dozent*in

Harald Rüßler