Programm | Kursdetails
Mit Qigong Stress am Arbeitsplatz abbauen.
Körper und Geist im Dauerstress: Tägliche Überforderung und Reizüberflutung im Job sind oft so stark, dass viele Betroffene auch in ihrer Freizeit ständig Stress, Lärm und Action brauchen. Anstatt sich zu erholen, sind die freien Tage mit Terminen gefüllt. Wenn Sport, dann ist auch hier Leistung gefragt. So kommt der Körper nie zur Ruhe und schüttet ununterbrochen Stresshormone aus. Eine Kerze, die immer lichterloh brennt, ist irgendwann ausgebrannt. Und genauso geht es Körper und Geist. Wenn wir uns keine Entspannungsphasen gönnen, können wir keine neue Energie schöpfen. Wir verbrauchen unsere Energiereserven bis wir ausgebrannt sind.
Die Folgen sind nur allzu gut bekannt: Unkonzentriertheit, Gereiztheit, das Gefühl nie fertig zu werden, erhöhte Fehlerhäufigkeit, bis hin zu psychischen und körperlichen Erkrankungen.
Da sollte man sich das Sprichwort "In der Ruhe liegt die Kraft" zu Herzen nehmen, das schon unsere Urgroßeltern kannten. Oder wie man in China sagt: "Wenn du in Eile bist, dann gehe langsam".
Qigong zur Erhaltung der Gesundheit
Diese Entschleunigung findet man bei Qigong und Meditation. Qigong ist Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin und verbindet Bewegung, Atmung und Visualisation. Schon seit über 3000 Jahren werden diese sanften Bewegungen in China zur Erhaltung der Gesundheit von Körper und Geist angewendet und finden langsam Eingang in unsere westliche Kultur.
Durch die Verbindung von Bewegung, Atmung und Visualisation erreicht man einen meditativen Zustand. Der Körper verbraucht weniger Sauerstoff, Herz-, Atemfrequenz und Blutdruck sinken, der Geist kommt zur Ruhe, die Körperspannung löst sich und Stresshormone werden abgebaut.
Die TCM geht davon aus, dass jeder Mensch mit einem bestimmten Potenzial an Lebensenergie, Qi-Potenzial, geboren wird. Durch Stress, eine ungesunde Lebensführung, Krankheiten oder Verletzungen wird diese Essenz unseres Lebens aufgebraucht. Qigong ist eine einfache Methode, die Energiereserven wieder aufzufüllen.

Dozent*in

Dr. Claudia Neuschulte

Programm | Kursdetails
Mit Qigong Stress am Arbeitsplatz abbauen.
Körper und Geist im Dauerstress: Tägliche Überforderung und Reizüberflutung im Job sind oft so stark, dass viele Betroffene auch in ihrer Freizeit ständig Stress, Lärm und Action brauchen. Anstatt sich zu erholen, sind die freien Tage mit Terminen gefüllt. Wenn Sport, dann ist auch hier Leistung gefragt. So kommt der Körper nie zur Ruhe und schüttet ununterbrochen Stresshormone aus. Eine Kerze, die immer lichterloh brennt, ist irgendwann ausgebrannt. Und genauso geht es Körper und Geist. Wenn wir uns keine Entspannungsphasen gönnen, können wir keine neue Energie schöpfen. Wir verbrauchen unsere Energiereserven bis wir ausgebrannt sind.
Die Folgen sind nur allzu gut bekannt: Unkonzentriertheit, Gereiztheit, das Gefühl nie fertig zu werden, erhöhte Fehlerhäufigkeit, bis hin zu psychischen und körperlichen Erkrankungen.
Da sollte man sich das Sprichwort "In der Ruhe liegt die Kraft" zu Herzen nehmen, das schon unsere Urgroßeltern kannten. Oder wie man in China sagt: "Wenn du in Eile bist, dann gehe langsam".
Qigong zur Erhaltung der Gesundheit
Diese Entschleunigung findet man bei Qigong und Meditation. Qigong ist Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin und verbindet Bewegung, Atmung und Visualisation. Schon seit über 3000 Jahren werden diese sanften Bewegungen in China zur Erhaltung der Gesundheit von Körper und Geist angewendet und finden langsam Eingang in unsere westliche Kultur.
Durch die Verbindung von Bewegung, Atmung und Visualisation erreicht man einen meditativen Zustand. Der Körper verbraucht weniger Sauerstoff, Herz-, Atemfrequenz und Blutdruck sinken, der Geist kommt zur Ruhe, die Körperspannung löst sich und Stresshormone werden abgebaut.
Die TCM geht davon aus, dass jeder Mensch mit einem bestimmten Potenzial an Lebensenergie, Qi-Potenzial, geboren wird. Durch Stress, eine ungesunde Lebensführung, Krankheiten oder Verletzungen wird diese Essenz unseres Lebens aufgebraucht. Qigong ist eine einfache Methode, die Energiereserven wieder aufzufüllen.

Dozent*in

Dr. Claudia Neuschulte