Programm | Kursdetails
Die UN-Behindertenrechtskonvention und die damit einhergehende Inklusion bringt viele Neuerungen in den Alltag der Kita. So haben Eltern die Möglichkeit, für ihr Kind eine Inklusionsassistenz zu beantragen. Diese soll die Folgen einer Behinderung mildern und das Kind darin unterstützen, sich in der Kita zurechtzufinden und mit den anderen Kindern in einen guten Kontakt zu kommen. Eine besondere Situation entsteht vor allem dann, wenn es zu einer Bündelung der Assistenz für zwei oder drei Kinder kommt. Hier bedarf es einer guten Kommunikation und Abstimmung, transparenter Abläufe und Strukturen sowie klarer Verantwortlichkeiten. Diese Herausforderungen werfen neue Fragen auf:

Welche Rechte und Pflichten aller Beteiligten bestehen im Hinblick auf den Einsatz der Inklusionsassistenz? Wie arbeiten Fachkräfte und Assistent/-in bestmöglich zusammen? Wo liegen die Grenzen und Stolpersteine der Zusammenarbeit? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gilt es zu beachten?

In diesem Seminar erarbeiten wir gemeinsam die gesetzlichen Hintergründe und beleuchten so die rechtliche Stellung der Inklusionsassistenz in der Kita und im Team der Fachkräfte. Praxisbezogen nehmen wir anhand von Fallbeispielen die Aufgaben der*des Assistent*in in den Blick und erarbeiten gemeinsam, wie sie/er gut in das Team eingebunden werden kann, sodass Sie eine Entlastung im Kita-Alltag und die jeweiligen Kinder eine bestmögliche Begleitung und Unterstützung erfahren.

Inhalte

  • Erwartungen und Ängste der Beteiligten
  • Aufgaben und Rolle der Inklusionsassistenz
  • Auswahl der*des Assistent*in
  • Verantwortung, Delegation und Weisungsbefugnisse
  • Rechte, Pflichten und Grenzen der Inklusionsassistenz
  • Kooperation mit Akteur*innen und Kostenträgern im System

Ihr Nutzen

Sie sind mit der rechtlichen Stellung und den Aufgaben der Inklusionsassistenz vertraut und können die jeweiligen Rechte und Pflichten in die Gestaltung der pädagogischen Arbeit einbeziehen. Sie verfügen über praktische Handlungskompetenz, um die Zusammenarbeit mit der*dem Assistent*in in der Kita zum Wohle der Kinder zu gestalten.

Dozent*in

Barbara Obermeier

Dipl.-Sozialarbeiterin
weitere Informationen

Ähnliche Bildungsangebote

Expert*in für Inklusion
Inklusive Bildungsprozesse in Kita und Familienzentrum gestalten
16.03.21 - 29.10.21 (11 Tage)
Wuppertal
1400,00 € / ermäßigt: 1280,00 €

Details ansehen

Was heißt hier normal?
Verhaltensauffällige Kinder begleiten und stärken
07.06.21 - 08.06.21 (2 Tage)
Mülheim an der Ruhr
250,00 € / ermäßigt: 230,00 €

Details ansehen

Programm | Kursdetails
Die UN-Behindertenrechtskonvention und die damit einhergehende Inklusion bringt viele Neuerungen in den Alltag der Kita. So haben Eltern die Möglichkeit, für ihr Kind eine Inklusionsassistenz zu beantragen. Diese soll die Folgen einer Behinderung mildern und das Kind darin unterstützen, sich in der Kita zurechtzufinden und mit den anderen Kindern in einen guten Kontakt zu kommen. Eine besondere Situation entsteht vor allem dann, wenn es zu einer Bündelung der Assistenz für zwei oder drei Kinder kommt. Hier bedarf es einer guten Kommunikation und Abstimmung, transparenter Abläufe und Strukturen sowie klarer Verantwortlichkeiten. Diese Herausforderungen werfen neue Fragen auf:

Welche Rechte und Pflichten aller Beteiligten bestehen im Hinblick auf den Einsatz der Inklusionsassistenz? Wie arbeiten Fachkräfte und Assistent/-in bestmöglich zusammen? Wo liegen die Grenzen und Stolpersteine der Zusammenarbeit? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gilt es zu beachten?

In diesem Seminar erarbeiten wir gemeinsam die gesetzlichen Hintergründe und beleuchten so die rechtliche Stellung der Inklusionsassistenz in der Kita und im Team der Fachkräfte. Praxisbezogen nehmen wir anhand von Fallbeispielen die Aufgaben der*des Assistent*in in den Blick und erarbeiten gemeinsam, wie sie/er gut in das Team eingebunden werden kann, sodass Sie eine Entlastung im Kita-Alltag und die jeweiligen Kinder eine bestmögliche Begleitung und Unterstützung erfahren.

Inhalte

  • Erwartungen und Ängste der Beteiligten
  • Aufgaben und Rolle der Inklusionsassistenz
  • Auswahl der*des Assistent*in
  • Verantwortung, Delegation und Weisungsbefugnisse
  • Rechte, Pflichten und Grenzen der Inklusionsassistenz
  • Kooperation mit Akteur*innen und Kostenträgern im System

Ihr Nutzen

Sie sind mit der rechtlichen Stellung und den Aufgaben der Inklusionsassistenz vertraut und können die jeweiligen Rechte und Pflichten in die Gestaltung der pädagogischen Arbeit einbeziehen. Sie verfügen über praktische Handlungskompetenz, um die Zusammenarbeit mit der*dem Assistent*in in der Kita zum Wohle der Kinder zu gestalten.

Dozent*in

Barbara Obermeier

Dipl.-Sozialarbeiterin
weitere Informationen

Ähnliche Bildungsangebote