Programm | Kursdetails
Traumapädagogik und GewaltpräventionTraumapädagogik folgt der Fragestellung, was lebensgeschichtlich belastete Mädchen und Jungen in einem ganzheitlichen Verständnis wieder selbstsicher und stark macht, damit sie ihre Vergangenheit bewältigen und Entwicklungsaufgaben erfüllen können. Als Fachkraft stehen Sie vor der Herausforderung, Betroffene wieder zu stabilisieren und sie in ihrem Selbstverstehen zu unterstützen sowie hin zur Selbstbemächtigung zu führen. Traumapädagogik, oder auch Pädagogik des sicheren Ortes, nimmt Erkenntnisse der Psychotraumatologie und Traumatherapie auf und webt sie in pädagogische und beratende Angebote für Menschen mit traumatischen Erfahrungen ein.

In diesem Seminar erarbeiten wir daher gemeinsam Wissen zur Pädagogik des sicheren Ortes und traumatherapeutisch-pädagogischen Handlungsmöglichkeiten, um Kinder und Jugendliche bestmöglich in ihrer jeweiligen Lebenssituation abzuholen und mit ihnen gemeinsam Wege zu Stärkung des Selbstbewusstseins und der eigenen Selbstwirksamkeit zu gehen.

Fachkräfte in pädagogischen und psychosozialen Arbeitsfeldern, die bereits über grundlegendes Wissen zur Traumapädagogik verfügen (zum Beispiel durch die Teilnahme am Kurs "Einführung in die Grundlagen der Traumapädagogik"), können sich in diesem Seminar ganz konkret mit traumatherapeutischen Aspekten auseinandersetzen und so ihre Kenntnisse arbeitsfeld- und zielgruppenspezifisch vertiefen.

Inhalte

  • Pädagogik des "sicheren Ortes" (Traumapädagogik)
  • Traumapädagogische Grundhaltung
  • Arbeitsfelder der Traumapädagogik
  • Konzepte und Methoden der Traumapädagogik

Ihr Nutzen

Sie verfügen über traumatherapeutisches Grundwissen und sind für traumabedingte Beeinträchtigungen in der Alltagsbewältigung und Selbstwirksamkeit von Kindern und Jugendlichen sensibilisiert. In Ihrer beruflichen Praxis nutzen Sie traumatherapeutische Methoden, um Kinder und Jugendliche ressourcenorientiert in der Stärkung ihres Selbstbewusstseins zu unterstützen.

Ergänzend zu den Einführungsseminaren zu den Grundlagen der Traumapädagogik und den Grundlagen zur Gewaltprävention können Sie Ihre Kompetenzen in verschiedenen Seminaren mit traumapädagogischen und gewaltpräventiven Schwerpunkten arbeitsfeld- und zielgruppenspezifisch vertiefen. Sobald Sie Angebote im Umfang von insgesamt 100 Unterrichtseinheiten absolviert haben, erhalten Sie das Zertifikat "Fachkraft für Traumapädagogik und Gewaltprävention" der Paritätischen Akademie NRW. Die Seminare sind einzeln buchbar und müssen nicht in chronologischer Reihenfolge besucht werden.

Dozent*in

Rita Köllner

Diplom-Sozialarbeiterin, Traumafachberaterin (PITT)
weitere Informationen

Ähnliche Bildungsangebote

Professionell Deeskalieren
Sicher mit aggressiv-ausagierenden und grenzverletzenden Kindern und Jugendlichen umgehen
08.09.21 - 09.09.21 (2 Tage)
Essen
290,00 € / ermäßigt: 265,00 €

Details ansehen

Einführung in die Grundlagen der Traumapädagogik
Trauma erkennen, verstehen und pädagogisch handeln
15.06.21 - 18.06.21 (4 Tage)
Wuppertal
600,00 € / ermäßigt: 540,00 €

Details ansehen

Bindungspädagogik und Bindungskorrektur nach Traumata
Wenn das Fundament des Lebens Löcher hat
01.09.21 - 02.09.21 (2 Tage)
Wuppertal
310,00 € / ermäßigt: 280,00 €

Details ansehen

Einführung in psychiatrische Krankheitsbilder
Wenn die Seele streikt ...
01.09.21 - 02.09.21 (2 Tage)
Dortmund
350,00 € / ermäßigt: 295,00 €

Details ansehen

Diagnostisches Verstehen in der Traumapädagogik
Weg vom Fall hin zum Verstehen
30.09.21 - 01.10.21 (2 Tage)
Essen
310,00 € / ermäßigt: 280,00 €

Details ansehen

Programm | Kursdetails
Traumapädagogik und GewaltpräventionTraumapädagogik folgt der Fragestellung, was lebensgeschichtlich belastete Mädchen und Jungen in einem ganzheitlichen Verständnis wieder selbstsicher und stark macht, damit sie ihre Vergangenheit bewältigen und Entwicklungsaufgaben erfüllen können. Als Fachkraft stehen Sie vor der Herausforderung, Betroffene wieder zu stabilisieren und sie in ihrem Selbstverstehen zu unterstützen sowie hin zur Selbstbemächtigung zu führen. Traumapädagogik, oder auch Pädagogik des sicheren Ortes, nimmt Erkenntnisse der Psychotraumatologie und Traumatherapie auf und webt sie in pädagogische und beratende Angebote für Menschen mit traumatischen Erfahrungen ein.

In diesem Seminar erarbeiten wir daher gemeinsam Wissen zur Pädagogik des sicheren Ortes und traumatherapeutisch-pädagogischen Handlungsmöglichkeiten, um Kinder und Jugendliche bestmöglich in ihrer jeweiligen Lebenssituation abzuholen und mit ihnen gemeinsam Wege zu Stärkung des Selbstbewusstseins und der eigenen Selbstwirksamkeit zu gehen.

Fachkräfte in pädagogischen und psychosozialen Arbeitsfeldern, die bereits über grundlegendes Wissen zur Traumapädagogik verfügen (zum Beispiel durch die Teilnahme am Kurs "Einführung in die Grundlagen der Traumapädagogik"), können sich in diesem Seminar ganz konkret mit traumatherapeutischen Aspekten auseinandersetzen und so ihre Kenntnisse arbeitsfeld- und zielgruppenspezifisch vertiefen.

Inhalte

  • Pädagogik des "sicheren Ortes" (Traumapädagogik)
  • Traumapädagogische Grundhaltung
  • Arbeitsfelder der Traumapädagogik
  • Konzepte und Methoden der Traumapädagogik

Ihr Nutzen

Sie verfügen über traumatherapeutisches Grundwissen und sind für traumabedingte Beeinträchtigungen in der Alltagsbewältigung und Selbstwirksamkeit von Kindern und Jugendlichen sensibilisiert. In Ihrer beruflichen Praxis nutzen Sie traumatherapeutische Methoden, um Kinder und Jugendliche ressourcenorientiert in der Stärkung ihres Selbstbewusstseins zu unterstützen.

Ergänzend zu den Einführungsseminaren zu den Grundlagen der Traumapädagogik und den Grundlagen zur Gewaltprävention können Sie Ihre Kompetenzen in verschiedenen Seminaren mit traumapädagogischen und gewaltpräventiven Schwerpunkten arbeitsfeld- und zielgruppenspezifisch vertiefen. Sobald Sie Angebote im Umfang von insgesamt 100 Unterrichtseinheiten absolviert haben, erhalten Sie das Zertifikat "Fachkraft für Traumapädagogik und Gewaltprävention" der Paritätischen Akademie NRW. Die Seminare sind einzeln buchbar und müssen nicht in chronologischer Reihenfolge besucht werden.

Dozent*in

Rita Köllner

Diplom-Sozialarbeiterin, Traumafachberaterin (PITT)
weitere Informationen

Ähnliche Bildungsangebote

Professionell Deeskalieren
Sicher mit aggressiv-ausagierenden und grenzverletzenden Kindern und Jugendlichen umgehen
08.09.21 - 09.09.21 (2 Tage)
Essen
290,00 € / ermäßigt: 265,00 €

Details ansehen

Einführung in die Grundlagen der Traumapädagogik
Trauma erkennen, verstehen und pädagogisch handeln
15.06.21 - 18.06.21 (4 Tage)
Wuppertal
600,00 € / ermäßigt: 540,00 €

Details ansehen

Bindungspädagogik und Bindungskorrektur nach Traumata
Wenn das Fundament des Lebens Löcher hat
01.09.21 - 02.09.21 (2 Tage)
Wuppertal
310,00 € / ermäßigt: 280,00 €

Details ansehen

Einführung in psychiatrische Krankheitsbilder
Wenn die Seele streikt ...
01.09.21 - 02.09.21 (2 Tage)
Dortmund
350,00 € / ermäßigt: 295,00 €

Details ansehen

Diagnostisches Verstehen in der Traumapädagogik
Weg vom Fall hin zum Verstehen
30.09.21 - 01.10.21 (2 Tage)
Essen
310,00 € / ermäßigt: 280,00 €

Details ansehen