Programm | Kursdetails
Dieses Angebot ist ausschließlich an Absolvent*innen des Basiskurses gerichtet.
In diesem Kurs setzen Sie die Lerninhalte aus dem Basiskurs um und begeben sich auf den Weg zu einem eigenen Online-Beratungsprofil. Sie erhalten Tipps, wie Sie Krisen in der Online-Beratung meistern, lernen die DSGVO und den Zusammenhang mit der Schweigepflicht (§203 StGB) genauer kennen und bekommen das nötige Werkzeug, um selbst erfolgreich online beraten zu können. Dazu zählen auch Qualitätssicherung sowie Chat- und Videoberatung, sowie ganz praktische Anforderungen an Online-Beratung.
Der Aufbaukurs ist in sechs Module unterteilt. Zu jedem Modul gehört ein Online-Termin mit jeweils 4 UE (insgesamt 24 Unterrichtsstunden). Zudem erhalten Sie in jedem Modul Aufgaben, die Sie in Eigenarbeit bearbeiten (insgesamt 50 Unterrichtsstunden). Diese werden jeweils bis zum nächsten Modul vom Dozenten analysiert und anonymisiert aufbereitet.
Nach erfolgreicher Teilnahme am Basis- und Aufbaukurs erhalten Sie ein Zertifikat der Paritätischen Akademie NRW. Mit diesem Zertifikat können Sie, wenn Sie die entsprechenden Aufnahmebedingungen erfüllen (Hochschulabschluss und Berater*innenausbildung), Mitglied in der Deutschsprachigen Gesellschaft für Online-Beratung (DGOB) werden und sich Online-Berater*in (DGOB) nennen.

Inhalte

Modul 1: Besondere Themen und Herausforderungen in der Online-Beratung

  • Abfrage und Auswertung der Erfahrungen aus dem Basiskurs, Konstitution der Gruppe, Erwartungen, Krisen (Suizidalität, Traumata) in der Online-Beratung; Konfrontation in der Online-Beratung; Vergabe der Codes
  • Selbstlernphase: Übung: Professioneller Umgang mit Konfrontationen

Modul 2: Qualitätssicherung und verschiedene Systemlösungen

  • Auswertung der Selbstlernphase aus Modul 1; Qualitätssicherung in der Online-Beratung; Bearbeitungs- und Qualitätssicherungsmodell nach Eidenbenz; unterschiedliche Systemlösungen für Mail- und Videoberatung
    Selbstlernphase: Anwendung des Modells nach Eidenbenz bei einer konkreten Anfrage

Modul 3: Datenschutz und Schweigepflicht

  • Auswertung der Selbstlernphase aus Modul 2; Rechtliche Grundlagen und Datenschutz (DSGVO)
  • Selbstlernphase: Übung zur Hermeneutik und mein persönliches Online-Beratungsprofil

Modul 4: Online-Beratungsprofil und Organisatorisches/Administratives

  • Auswertung der Ergebnisse der Selbstlernphase aus Modul 3; Mein persönliches Online-Beratungsprofil; Grundlagen und Praxis der Videoberatung; Honorare und Bezahlsysteme für Online-Beratung
  • Selbstlernphase: Gegenseitiger Beratungsprozess (1) der Teilnehmenden (je 2 Teilnehmer*innen werden einander anonym zugeteilt)

  • Auswertung der Ergebnisse der gegenseitigen Beratung (1); Umgang mit Besonderheiten während der Online-Beratung; Kontraktierung in der Online-Beratung
  • Selbstlernphase: Gegenseitiger Beratungsprozess (2) der Teilnehmenden; Übung zur Transformation meiner erlernten Methoden in die Online-Beratung

Modul 6: Besonderheiten der Online-Beratung, Chatberatung und Abschluss

  • Auswertung der Ergebnisse der gegenseitigen Beratung (2); Grundlagen und Praxis der Chatberatung; Kursfeedback; Zertifikate

Ihr Nutzen

Sie vertiefen die im Basiskurs erworbenen Kompetenzen. Sie erarbeiten die Kompetenzen dafür, um mit Krisen, die im Online-Beratungsprozess auftauchen können, professionell umgehen zu können und berücksichtigen in Ihrer Arbeit die Anforderungen der DSGVO. Zudem lernen Sie die Besonderheiten von Chat- und Videoberatung kennen und wissen diese sicher einzusetzen. In der Lerngruppe erwerben Sie praktische Erfahrungen mit Online-Beratung.

Dozent*in

Helmut Kreller

Supervisor (DGSv), zert. Onlineberater (DGOB), 1. Vorsitzender der "Deutschsprachigen Gesellschaft für psychosoziale Onlineberatung" (DGOB), Weiterbildner
weitere Informationen

Programm | Kursdetails
Dieses Angebot ist ausschließlich an Absolvent*innen des Basiskurses gerichtet.
In diesem Kurs setzen Sie die Lerninhalte aus dem Basiskurs um und begeben sich auf den Weg zu einem eigenen Online-Beratungsprofil. Sie erhalten Tipps, wie Sie Krisen in der Online-Beratung meistern, lernen die DSGVO und den Zusammenhang mit der Schweigepflicht (§203 StGB) genauer kennen und bekommen das nötige Werkzeug, um selbst erfolgreich online beraten zu können. Dazu zählen auch Qualitätssicherung sowie Chat- und Videoberatung, sowie ganz praktische Anforderungen an Online-Beratung.
Der Aufbaukurs ist in sechs Module unterteilt. Zu jedem Modul gehört ein Online-Termin mit jeweils 4 UE (insgesamt 24 Unterrichtsstunden). Zudem erhalten Sie in jedem Modul Aufgaben, die Sie in Eigenarbeit bearbeiten (insgesamt 50 Unterrichtsstunden). Diese werden jeweils bis zum nächsten Modul vom Dozenten analysiert und anonymisiert aufbereitet.
Nach erfolgreicher Teilnahme am Basis- und Aufbaukurs erhalten Sie ein Zertifikat der Paritätischen Akademie NRW. Mit diesem Zertifikat können Sie, wenn Sie die entsprechenden Aufnahmebedingungen erfüllen (Hochschulabschluss und Berater*innenausbildung), Mitglied in der Deutschsprachigen Gesellschaft für Online-Beratung (DGOB) werden und sich Online-Berater*in (DGOB) nennen.

Inhalte

Modul 1: Besondere Themen und Herausforderungen in der Online-Beratung

  • Abfrage und Auswertung der Erfahrungen aus dem Basiskurs, Konstitution der Gruppe, Erwartungen, Krisen (Suizidalität, Traumata) in der Online-Beratung; Konfrontation in der Online-Beratung; Vergabe der Codes
  • Selbstlernphase: Übung: Professioneller Umgang mit Konfrontationen

Modul 2: Qualitätssicherung und verschiedene Systemlösungen

  • Auswertung der Selbstlernphase aus Modul 1; Qualitätssicherung in der Online-Beratung; Bearbeitungs- und Qualitätssicherungsmodell nach Eidenbenz; unterschiedliche Systemlösungen für Mail- und Videoberatung
    Selbstlernphase: Anwendung des Modells nach Eidenbenz bei einer konkreten Anfrage

Modul 3: Datenschutz und Schweigepflicht

  • Auswertung der Selbstlernphase aus Modul 2; Rechtliche Grundlagen und Datenschutz (DSGVO)
  • Selbstlernphase: Übung zur Hermeneutik und mein persönliches Online-Beratungsprofil

Modul 4: Online-Beratungsprofil und Organisatorisches/Administratives

  • Auswertung der Ergebnisse der Selbstlernphase aus Modul 3; Mein persönliches Online-Beratungsprofil; Grundlagen und Praxis der Videoberatung; Honorare und Bezahlsysteme für Online-Beratung
  • Selbstlernphase: Gegenseitiger Beratungsprozess (1) der Teilnehmenden (je 2 Teilnehmer*innen werden einander anonym zugeteilt)

  • Auswertung der Ergebnisse der gegenseitigen Beratung (1); Umgang mit Besonderheiten während der Online-Beratung; Kontraktierung in der Online-Beratung
  • Selbstlernphase: Gegenseitiger Beratungsprozess (2) der Teilnehmenden; Übung zur Transformation meiner erlernten Methoden in die Online-Beratung

Modul 6: Besonderheiten der Online-Beratung, Chatberatung und Abschluss

  • Auswertung der Ergebnisse der gegenseitigen Beratung (2); Grundlagen und Praxis der Chatberatung; Kursfeedback; Zertifikate

Ihr Nutzen

Sie vertiefen die im Basiskurs erworbenen Kompetenzen. Sie erarbeiten die Kompetenzen dafür, um mit Krisen, die im Online-Beratungsprozess auftauchen können, professionell umgehen zu können und berücksichtigen in Ihrer Arbeit die Anforderungen der DSGVO. Zudem lernen Sie die Besonderheiten von Chat- und Videoberatung kennen und wissen diese sicher einzusetzen. In der Lerngruppe erwerben Sie praktische Erfahrungen mit Online-Beratung.

Dozent*in

Helmut Kreller

Supervisor (DGSv), zert. Onlineberater (DGOB), 1. Vorsitzender der "Deutschsprachigen Gesellschaft für psychosoziale Onlineberatung" (DGOB), Weiterbildner
weitere Informationen