Programm | Kursdetails
Teilhabemanagement ist ein wesentliches Instrument zur Erreichung der Zielgruppe der geduldeten und gestatteten jungen Erwachsenen zwischen 18 und 27 Jahren im Rahmen der Initiative „Gemeinsam klappt’s“ und damit auch Baustein von „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“. Es ist in seiner Umsetzung eine Variante des Handlungskonzepts Case Managements. Ziel ist es die jungen geflüchteten Erwachsenen bei der gesellschaftlichen Teilhabe, sprachlichen und beruflichen Entwicklung sowie Integration in Qualifizierung, Ausbildung und Arbeit zu unterstützen. Dazu bauen Teilhabemanager*innen eine Beziehung zu jungen geflüchteten Erwachsenen auf und erheben ihre Lebenssituation und Bedarfslagen. Bei der Bewältigung ihres Alltags und der Entwicklung von Perspektiven haben örtliche Netzwerke eine entscheidende Rolle. Für diese Tätigkeit sind grundlegende Kenntnisse zum Case Management sinnvoll.

In dem zweitägigen Online-Seminar lernen Sie das Konzept und die praktische Umsetzung des Case Management als Handlungsstrategie im Teilhabemanagement in kompakter Form kennen. Außerdem werden Fragestellungen aus der Praxis einbezogen. Zu Ihrer inhaltlichen Einstimmung auf die Schulung, leiten wir Ihnen das Handbuch "„Case Management im kommunalen Integrationsmanagement" zu. Dort finden Sie das Konzept der Case Management Ausbildung der Paritätischen Akademie NRW wie es im Rahmen des Modellprogramms "Einwanderung gestalten NRW" angeboten wurde. Es gibt einen Einblick zu Inhalten von Case Management-Ausbildungen in interkulturellen und rechtskreisübergreifenden Arbeitszusammenhängen. Das Lesen des Handbuchs ist lediglich eine Empfehlung zur Vorbereitung aber nicht Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme an dem Kurs. 

Inhalte

  • Rolle der/des Case Manger(s)*in und Auftragsklärung
  • Erschließung der vorhandenen Unterstützungssysteme
  • Ansprache und Zusammenarbeit mit der Zielgruppe
  • Gestaltung des Erstgesprächs und stärkenorientierte Assessments
  • Abstimmung und Begleitung von Unterstützungsprozessen
  • Verlauf, Ergebnisse und Zielvereinbarungen erfassen und bewerten
  • Aufbau und Pflege von Kooperationsbeziehungen und Netzwerkarbeit
  • Instrumente zur Visualisierung sowie Dokumentation

Ihr Nutzen

Sie kennen die Grundzüge der Phasen des Case Managements und können es als Variante Teilhabemanagement in Ihre Arbeitspraxis übertragen. Anhand von Beispielfällen wird die Ausgestaltung von Case Management-Prozessen besprochen. Sie lernen ressourcen- und lösungsorientierte Methoden kennen und wissen um die Bedeutung einer entsprechenden Haltung. Sie kennen die Grundlagen der Netzwerksteuerung und wissen um die besondere Situation der rechtskreisübergreifenden Arbeit. Für den interkulturellen Kontext Ihrer Tätigkeit sind sie sensibilisiert.
Hinweis: Die Veranstaltung findet in Form eines Webinars statt. Zur Teilnahme benötigen Sie eine stabile Internetverbindung. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Auch eine Teilnahme über Ihr Smartphone oder Tablet ist möglich.

Dozent*in

Edgar Kemp

Sozialpädagoge, Case Management-Ausbilder (DGCC), Berater
weitere Informationen

Programm | Kursdetails
Teilhabemanagement ist ein wesentliches Instrument zur Erreichung der Zielgruppe der geduldeten und gestatteten jungen Erwachsenen zwischen 18 und 27 Jahren im Rahmen der Initiative „Gemeinsam klappt’s“ und damit auch Baustein von „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“. Es ist in seiner Umsetzung eine Variante des Handlungskonzepts Case Managements. Ziel ist es die jungen geflüchteten Erwachsenen bei der gesellschaftlichen Teilhabe, sprachlichen und beruflichen Entwicklung sowie Integration in Qualifizierung, Ausbildung und Arbeit zu unterstützen. Dazu bauen Teilhabemanager*innen eine Beziehung zu jungen geflüchteten Erwachsenen auf und erheben ihre Lebenssituation und Bedarfslagen. Bei der Bewältigung ihres Alltags und der Entwicklung von Perspektiven haben örtliche Netzwerke eine entscheidende Rolle. Für diese Tätigkeit sind grundlegende Kenntnisse zum Case Management sinnvoll.

In dem zweitägigen Online-Seminar lernen Sie das Konzept und die praktische Umsetzung des Case Management als Handlungsstrategie im Teilhabemanagement in kompakter Form kennen. Außerdem werden Fragestellungen aus der Praxis einbezogen. Zu Ihrer inhaltlichen Einstimmung auf die Schulung, leiten wir Ihnen das Handbuch "„Case Management im kommunalen Integrationsmanagement" zu. Dort finden Sie das Konzept der Case Management Ausbildung der Paritätischen Akademie NRW wie es im Rahmen des Modellprogramms "Einwanderung gestalten NRW" angeboten wurde. Es gibt einen Einblick zu Inhalten von Case Management-Ausbildungen in interkulturellen und rechtskreisübergreifenden Arbeitszusammenhängen. Das Lesen des Handbuchs ist lediglich eine Empfehlung zur Vorbereitung aber nicht Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme an dem Kurs. 

Inhalte

  • Rolle der/des Case Manger(s)*in und Auftragsklärung
  • Erschließung der vorhandenen Unterstützungssysteme
  • Ansprache und Zusammenarbeit mit der Zielgruppe
  • Gestaltung des Erstgesprächs und stärkenorientierte Assessments
  • Abstimmung und Begleitung von Unterstützungsprozessen
  • Verlauf, Ergebnisse und Zielvereinbarungen erfassen und bewerten
  • Aufbau und Pflege von Kooperationsbeziehungen und Netzwerkarbeit
  • Instrumente zur Visualisierung sowie Dokumentation

Ihr Nutzen

Sie kennen die Grundzüge der Phasen des Case Managements und können es als Variante Teilhabemanagement in Ihre Arbeitspraxis übertragen. Anhand von Beispielfällen wird die Ausgestaltung von Case Management-Prozessen besprochen. Sie lernen ressourcen- und lösungsorientierte Methoden kennen und wissen um die Bedeutung einer entsprechenden Haltung. Sie kennen die Grundlagen der Netzwerksteuerung und wissen um die besondere Situation der rechtskreisübergreifenden Arbeit. Für den interkulturellen Kontext Ihrer Tätigkeit sind sie sensibilisiert.
Hinweis: Die Veranstaltung findet in Form eines Webinars statt. Zur Teilnahme benötigen Sie eine stabile Internetverbindung. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Auch eine Teilnahme über Ihr Smartphone oder Tablet ist möglich.

Dozent*in

Edgar Kemp

Sozialpädagoge, Case Management-Ausbilder (DGCC), Berater
weitere Informationen