Programm | Kursdetails
Der 2-teilige Aufbaukurs richtet sich an Fachkräfte aller Arbeitsfelder der sozialen Arbeit mit einer Qualifizierung in einem Zertifikatskurs zur Positiven Beratung und an Interessierte die den Beratungsansatz über den Praxisbezug kennenlernen möchten. Im Kurs befassen wir uns damit was eine Persönlichkeit ausmacht und wie sich eine Persönlichkeit von der anderen konkret unterscheidet. Weiter gehen wir der Frage nach, wie aus potenziellen Fähigkeiten Fertigkeiten werden bzw. inwiefern wir mit unseren Beratungen zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen können.

Kursmodul 1

  • Positive Zugänge zur "Persönlichkeit" und die Relevanz für unsere Beratung
  • Selbstbilder und Fremdbilder über das DAI und "Erinnerungs-Spots" erfassen
  • Das WIPPF-Instrumentarium nutzen: Aktualfähigkeiten, Konfliktreaktionen
  • Primäre und sekundäre Fähigkeiten: Einordnungen, Wirkzusammenhänge

Kursmodul 2

  • Erkenntnis- und Entwicklungsprozesse in der Beratung anstoßen sowie begleiten
  • Impulskontrolle ausüben, um Gefühle lenken zu lernen: Fühlen, Denken, Handeln
  • Bedeutsame Entscheidungen treffen: Das KES-Modell (Emotionalität, Rationalität)
  • Konzept: Wollen (Sehnsucht) - Können (Fähigkeiten) - Dürfen (Selbsterlaubnis)

Ihr Nutzen

Sie haben einen Gewinn an Selbsterkenntnis als Berater*in erreicht, indem Sie sich inhaltlich und methodisch mit den Dimensionen von Persönlichkeit auseinander gesetzt haben. Darüber haben Sie sich Wege zur Arbeit an Profilen und Leitlinien des Handelns eröffnet. Sie können Prozesse der persönlichen Entwicklung von Klient*innen fördernd begleiten.

Dozent*in

Dr. Gunther Hübner

Dipl.-Pädagoge, Psychotherapeut, Managementtrainer, Supervisor
weitere Informationen

Programm | Kursdetails
Der 2-teilige Aufbaukurs richtet sich an Fachkräfte aller Arbeitsfelder der sozialen Arbeit mit einer Qualifizierung in einem Zertifikatskurs zur Positiven Beratung und an Interessierte die den Beratungsansatz über den Praxisbezug kennenlernen möchten. Im Kurs befassen wir uns damit was eine Persönlichkeit ausmacht und wie sich eine Persönlichkeit von der anderen konkret unterscheidet. Weiter gehen wir der Frage nach, wie aus potenziellen Fähigkeiten Fertigkeiten werden bzw. inwiefern wir mit unseren Beratungen zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen können.

Kursmodul 1

  • Positive Zugänge zur "Persönlichkeit" und die Relevanz für unsere Beratung
  • Selbstbilder und Fremdbilder über das DAI und "Erinnerungs-Spots" erfassen
  • Das WIPPF-Instrumentarium nutzen: Aktualfähigkeiten, Konfliktreaktionen
  • Primäre und sekundäre Fähigkeiten: Einordnungen, Wirkzusammenhänge

Kursmodul 2

  • Erkenntnis- und Entwicklungsprozesse in der Beratung anstoßen sowie begleiten
  • Impulskontrolle ausüben, um Gefühle lenken zu lernen: Fühlen, Denken, Handeln
  • Bedeutsame Entscheidungen treffen: Das KES-Modell (Emotionalität, Rationalität)
  • Konzept: Wollen (Sehnsucht) - Können (Fähigkeiten) - Dürfen (Selbsterlaubnis)

Ihr Nutzen

Sie haben einen Gewinn an Selbsterkenntnis als Berater*in erreicht, indem Sie sich inhaltlich und methodisch mit den Dimensionen von Persönlichkeit auseinander gesetzt haben. Darüber haben Sie sich Wege zur Arbeit an Profilen und Leitlinien des Handelns eröffnet. Sie können Prozesse der persönlichen Entwicklung von Klient*innen fördernd begleiten.

Dozent*in

Dr. Gunther Hübner

Dipl.-Pädagoge, Psychotherapeut, Managementtrainer, Supervisor
weitere Informationen