Programm | Kursdetails
Traumapädagogik und GewaltpräventionZunehmend werden Kinder und Jugendliche betreut, beraten und begleitet, deren Lebenswege durch traumatische Begebenheiten belastet und geprägt sind. Um ihren Alltag bewältigen und sich angemessen entwickeln zu können, brauchen sie Begleiterinnen und Begleiter, die ihre besonderen Verhaltensweisen verstehen, sie stabilisieren und ressourcenorientiert fördern. Hierfür benötigen pädagogische Fachkräfte Basiswissen über die Dynamik einer Traumatisierung und deren Wirkweise sowie grundlegende Kenntnisse der Traumapädagogik.

In diesem Kurs erarbeiten wir grundlegendes Wissen zur Traumapädagogik, um Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen mit traumatischen Erfahrungen verstehen zu können. Zudem richten wir den Blick auf Techniken, die es Ihnen ermöglichen, Kinder dabei zu unterstützen, in einem ganzheitlichen Verständnis wieder selbstsicher und stark zu werden, ihre Vergangenheit zu bewältigen und sich weiterentwickeln zu können. Sie bekommen Wissen und Methoden für den Umgang mit komplexen und belastenden Situationen im pädagogischen Alltag an die Hand. Außerdem lernen Sie den Aspekt der Selbstfürsorge als wichtige Voraussetzung für ressourcenschonendes Arbeiten kennen.

Das Seminar ist an Fachkräfte in pädagogischen und psychosozialen Arbeitsfeldern gerichtet (zum Beispiel Kita und Schule, Beratungsstellen, stationäre und ambulante Einrichtungen der Jugendhilfe, Frauenhäuser, Flüchtlings- und Familienhilfe, Hospizgruppen und Krisendienste).

Ergänzend zu den Einführungsseminaren zu den Grundlagen der Traumapädagogik und den Grundlagen zur Gewaltprävention können Sie Ihre Kompetenzen in verschiedenen Seminaren mit traumapädagogischen und gewaltpräventiven Schwerpunkten arbeitsfeld- und zielgruppenspezifisch vertiefen. Sobald Sie Angebote im Umfang von insgesamt 100 Unterrichtseinheiten absolviert haben, erhalten Sie das Zertifikat "Fachkraft für Traumapädagogik und Gewaltprävention" der Paritätischen Akademie NRW. Die Seminare sind einzeln buchbar und müssen nicht in chronologischer Reihenfolge besucht werden.

Inhalte

  • Psychodynamik von Traumatisierungen - Trauma und Traumafolgesymptome
  • Stabilisierende Techniken für den Umgang mit Traumareaktionen
  • Einordnung von traumatischen Erfahrungen im Bindungskontext und deren Auswirkungen auf die Entwicklung eines Menschen
  • Grundlagen der Traumapädagogik - Pädagogik des "sicheren Ortes"
  • Psychohygiene und Selbstfürsorge

Ihr Nutzen

Sie verfügen über eine traumasensible Haltung in Ihrer beruflichen Praxis und nutzen Ihre entsprechenden Handlungskompetenzen, um traumatisierte Kinder und Jugendliche wertschätzend und ressourcenorientiert zu begleiten. Sie kennen Strategien, um dabei Ihre eigenen Grenzen und Bedürfnisse im Sinne einer Selbstfürsorge zu wahren.

Ergänzend zu den Einführungsseminaren zu den Grundlagen der Traumapädagogik und den Grundlagen zur Gewaltprävention können Sie Ihre Kompetenzen in verschiedenen Seminaren mit traumapädagogischen und gewaltpräventiven Schwerpunkten arbeitsfeld- und zielgruppenspezifisch vertiefen. Sobald Sie Angebote im Umfang von insgesamt 100 Unterrichtseinheiten absolviert haben, erhalten Sie das Zertifikat "Fachkraft für Traumapädagogik und Gewaltprävention" der Paritätischen Akademie NRW. Die Seminare sind einzeln buchbar und müssen nicht in chronologischer Reihenfolge besucht werden.

Barrierefreiheit

Sie benötigen ein barrierefreies Angebot? Kontaktieren Sie uns. Gern setzen wir uns dafür ein, dass Sie bestmöglich teilnehmen können.


Ähnliche Bildungsangebote

Professionell Deeskalieren
Sicher mit aggressiv-ausagierenden und grenzverletzenden Kindern und Jugendlichen umgehen
Seminar | Blended Learning
14.09.22 - 21.09.22 (2 Tage)
Köln
295,00 € / ermäßigt: 270,00 €

Details ansehen

Bindungspädagogik und Bindungskorrektur nach Traumata
Wenn das Fundament des Lebens Löcher hat
Seminar | Präsenz
28.09.22 - 29.09.22 (2 Tage)
Düsseldorf
315,00 € / ermäßigt: 285,00 €

Details ansehen

Diagnostisches Verstehen in der Traumapädagogik
Weg vom Fall hin zum Verstehen
Seminar | Präsenz
26.10.22 - 27.10.22 (2 Tage)
Dortmund
315,00 € / ermäßigt: 285,00 €

Details ansehen

Die Pädagogik des "sicheren Ortes"
Von sicheren Orten, heilsamen Gärten und hilfreichen Begleitern und Begleiterinnen
Seminar | Präsenz
24.11.22 - 25.11.22 (2 Tage)
Düsseldorf
315,00 € / ermäßigt: 285,00 €

Details ansehen

Programm | Kursdetails
Traumapädagogik und GewaltpräventionZunehmend werden Kinder und Jugendliche betreut, beraten und begleitet, deren Lebenswege durch traumatische Begebenheiten belastet und geprägt sind. Um ihren Alltag bewältigen und sich angemessen entwickeln zu können, brauchen sie Begleiterinnen und Begleiter, die ihre besonderen Verhaltensweisen verstehen, sie stabilisieren und ressourcenorientiert fördern. Hierfür benötigen pädagogische Fachkräfte Basiswissen über die Dynamik einer Traumatisierung und deren Wirkweise sowie grundlegende Kenntnisse der Traumapädagogik.

In diesem Kurs erarbeiten wir grundlegendes Wissen zur Traumapädagogik, um Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen mit traumatischen Erfahrungen verstehen zu können. Zudem richten wir den Blick auf Techniken, die es Ihnen ermöglichen, Kinder dabei zu unterstützen, in einem ganzheitlichen Verständnis wieder selbstsicher und stark zu werden, ihre Vergangenheit zu bewältigen und sich weiterentwickeln zu können. Sie bekommen Wissen und Methoden für den Umgang mit komplexen und belastenden Situationen im pädagogischen Alltag an die Hand. Außerdem lernen Sie den Aspekt der Selbstfürsorge als wichtige Voraussetzung für ressourcenschonendes Arbeiten kennen.

Das Seminar ist an Fachkräfte in pädagogischen und psychosozialen Arbeitsfeldern gerichtet (zum Beispiel Kita und Schule, Beratungsstellen, stationäre und ambulante Einrichtungen der Jugendhilfe, Frauenhäuser, Flüchtlings- und Familienhilfe, Hospizgruppen und Krisendienste).

Ergänzend zu den Einführungsseminaren zu den Grundlagen der Traumapädagogik und den Grundlagen zur Gewaltprävention können Sie Ihre Kompetenzen in verschiedenen Seminaren mit traumapädagogischen und gewaltpräventiven Schwerpunkten arbeitsfeld- und zielgruppenspezifisch vertiefen. Sobald Sie Angebote im Umfang von insgesamt 100 Unterrichtseinheiten absolviert haben, erhalten Sie das Zertifikat "Fachkraft für Traumapädagogik und Gewaltprävention" der Paritätischen Akademie NRW. Die Seminare sind einzeln buchbar und müssen nicht in chronologischer Reihenfolge besucht werden.

Inhalte

  • Psychodynamik von Traumatisierungen - Trauma und Traumafolgesymptome
  • Stabilisierende Techniken für den Umgang mit Traumareaktionen
  • Einordnung von traumatischen Erfahrungen im Bindungskontext und deren Auswirkungen auf die Entwicklung eines Menschen
  • Grundlagen der Traumapädagogik - Pädagogik des "sicheren Ortes"
  • Psychohygiene und Selbstfürsorge

Ihr Nutzen

Sie verfügen über eine traumasensible Haltung in Ihrer beruflichen Praxis und nutzen Ihre entsprechenden Handlungskompetenzen, um traumatisierte Kinder und Jugendliche wertschätzend und ressourcenorientiert zu begleiten. Sie kennen Strategien, um dabei Ihre eigenen Grenzen und Bedürfnisse im Sinne einer Selbstfürsorge zu wahren.

Ergänzend zu den Einführungsseminaren zu den Grundlagen der Traumapädagogik und den Grundlagen zur Gewaltprävention können Sie Ihre Kompetenzen in verschiedenen Seminaren mit traumapädagogischen und gewaltpräventiven Schwerpunkten arbeitsfeld- und zielgruppenspezifisch vertiefen. Sobald Sie Angebote im Umfang von insgesamt 100 Unterrichtseinheiten absolviert haben, erhalten Sie das Zertifikat "Fachkraft für Traumapädagogik und Gewaltprävention" der Paritätischen Akademie NRW. Die Seminare sind einzeln buchbar und müssen nicht in chronologischer Reihenfolge besucht werden.

Barrierefreiheit

Sie benötigen ein barrierefreies Angebot? Kontaktieren Sie uns. Gern setzen wir uns dafür ein, dass Sie bestmöglich teilnehmen können.


Ähnliche Bildungsangebote

Professionell Deeskalieren
Sicher mit aggressiv-ausagierenden und grenzverletzenden Kindern und Jugendlichen umgehen
Seminar | Blended Learning
14.09.22 - 21.09.22 (2 Tage)
Köln
295,00 € / ermäßigt: 270,00 €

Details ansehen

Bindungspädagogik und Bindungskorrektur nach Traumata
Wenn das Fundament des Lebens Löcher hat
Seminar | Präsenz
28.09.22 - 29.09.22 (2 Tage)
Düsseldorf
315,00 € / ermäßigt: 285,00 €

Details ansehen

Diagnostisches Verstehen in der Traumapädagogik
Weg vom Fall hin zum Verstehen
Seminar | Präsenz
26.10.22 - 27.10.22 (2 Tage)
Dortmund
315,00 € / ermäßigt: 285,00 €

Details ansehen

Die Pädagogik des "sicheren Ortes"
Von sicheren Orten, heilsamen Gärten und hilfreichen Begleitern und Begleiterinnen
Seminar | Präsenz
24.11.22 - 25.11.22 (2 Tage)
Düsseldorf
315,00 € / ermäßigt: 285,00 €

Details ansehen