Programm | Kursdetails
Der Übergang von der Kita in die Grundschule ist ein wichtiger Meilenstein im Leben eines Kindes. Die unterschiedlichen Anforderungen in den Systemen Kita und Schule führen zunächst auch zu unterschiedlichen Perspektiven auf die Kinder und wie sie lernen. Das ist eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Viele Erwartungen und Bedarfe müssen miteinander in Einklang gebracht werden. Hilfreich ist dabei eine gute und gelingende Zusammenarbeit zwischen Eltern, Kita und Schule, indem diese als starke, gleichwertige Partner*innen zusammenwirken. Ihnen als pädagogische Fachkraft kommt dabei eine besondere Bedeutung in diesem Übergangsprozess zu. Denn um diese so wichtige Entwicklungsaufgabe zu bewältigen, brauchen Kinder und Eltern Unterstützung.

In diesem Zertifikatskurs erarbeiten Sie relevantes Fachwissen, nützliche Strategien und sinnvolle Methoden, um Kinder und Eltern beim Übergang in die Grundschule zu unterstützen und ihnen einen gelungenen Start in die Grundschule zu ermöglichen. In den einzelnen Modulen widmen Sie sich verschiedenen inhaltlichen Schwerpunkten, tauschen Erfahrungen anhand von Fallbeispielen aus und erhalten neue Impulse durch gelungene Praxisbeispiele u.a. mit der Gestaltung von Vorschulprojekten und Elterninformationsveranstaltungen.
Nach dem erfolgreichen Kursabschluss erhalten Sie ein Zertifikat der Paritätischen Akademie NRW.

Der Kurs wird in einem Blended-Learning-Format umgesetzt. Hierfür kombinieren wir Präsenzphasen (6 Tage) und digitale Termine (3 Nachmittage). Dazwischen bearbeiten Sie Inhalte selbstständig und übertragen das Gelernte im Rahmen von Transferaufgaben in die Praxis. Dieses Format bietet Ihnen ein großes Maß an Flexibilität und erweitert Ihr Handlungsspektrum in der Anwendung digitaler Tools.

Inhalte

Modul 1: Kindliche Entwicklungsprozesse, Rahmenbedingungen des Übergangs und Projekte

(3 Tage Präsenzveranstaltung und Transferaufgabe)
  • Übergänge/Transitionen pädagogisch einschätzen
  • Aufgaben von Kindertagesstätten im Übergang verstehen
  • Rahmenbedingungen der Schuluntersuchung, Schulreife, Schulfähigkeit und Zurückstellung kennen
  • Unterstützungsmöglichkeiten von Kindern in der Kita
  • Erkenntnisse der Hirn- und Lernforschung in die pädagogische Arbeit einbeziehen
  • Ermutigung und Potentialentfaltung als Grundlagen der Arbeit nutzen
  • Resilienz und Ressourcenorientierung als Faktoren gelingender Übergänge verstehen
  • Gemeinsame Rituale schaffen
  • Die Besonderheiten inklusiver Prozesse im Übergang erkennen
  • Projekte für Kinder im letzten Kita-Jahr gestalten
  • Partizipation im Rahmen von Projekten umsetzen

Modul 2: Eltern und Familien als Partner*innen im Übergangsprozess

(Online-Seminare an 3 Nachmittagen und Transferaufgabe)
  • Erziehungspartnerschaft gestalten
  • Partizipation von Eltern ermöglichen
  • Grundlagen gelingender Kommunikationstechniken verstehen
  • Tür- und Angel-Gespräche durchführen
  • Beobachtung und Dokumentation sinnvoll umsetzen
  • Bildungs- und Lerngeschichten als Methode nutzen
  • Entwicklungs- und Übergangsgespräche führen
  • Konfliktgespräche mit Vorschuleltern vorbereiten und umsetzen
  • Veranstaltungen für Eltern im Übergang gestalten

Modul 3: Kooperationen und Netzwerke - Zusammenarbeit mit Schule und OGS

(3 Tage Präsenzveranstaltung und Transferaufgabe)
  • Kita und Schule: Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Bildungsverständnis verstehen
  • Anschlussfähige Bildungsprozesse gestalten
  • Strukturen von Schuleingangsphase und Offenem Ganztag kennen
  • Kooperationsprojekte gestalten
  • Herausforderungen der Zusammenarbeit verstehen
  • Die Zusammenarbeit weiterentwickeln
  • Vorschulkonzept erarbeiten und Vorschulprojekte gestalten
  • Abschiede gestalten

Ihr Nutzen

Sie schärfen Ihr Profil als Expert*in dafür, den Übergang von der Kita in die Grundschule professionell zu gestalten und zu strukturieren. Auf Basis von Fachwissen und Handlungskompetenzen verstehen Sie die Bedeutung des Übergangs für die kindliche Entwicklung. Sie beziehen sowohl pädagogische Grundlagen als auch die unterschiedlichen Perspektiven Ihrer Kooperationspartner*innen in den Prozess ein. Sie erwerben Sicherheit für Elterngespräche und tauschen gelingende Praxisideen für die Zusammenarbeit zwischen Kita und Grundschule aus.

Dozent*in

Angela Stauten-Eberhardt

Grundschullehrerin, STEP-Trainerin, Systemische Beraterin, Inspirationscoach, Referentin für Medienbildung
weitere Informationen

Ähnliche Bildungsangebote

Natur- und waldpädagogische Arbeit mit Kindern
Naturwissenschaftliche und ökologische Bildung in der Kita
Seminar | Präsenz
22.08.22 - 23.08.22 (2 Tage)
Mülheim an der Ruhr
240,00 € / ermäßigt: 220,00 €

Details ansehen

Genies sind auch nur Kinder
Potenziale von Kindern erkennen, verstehen und fördern
Seminar | Präsenz
20.10.22 - 21.10.22 (2 Tage)
Münster
240,00 € / ermäßigt: 220,00 €

Details ansehen

Programm | Kursdetails
Der Übergang von der Kita in die Grundschule ist ein wichtiger Meilenstein im Leben eines Kindes. Die unterschiedlichen Anforderungen in den Systemen Kita und Schule führen zunächst auch zu unterschiedlichen Perspektiven auf die Kinder und wie sie lernen. Das ist eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Viele Erwartungen und Bedarfe müssen miteinander in Einklang gebracht werden. Hilfreich ist dabei eine gute und gelingende Zusammenarbeit zwischen Eltern, Kita und Schule, indem diese als starke, gleichwertige Partner*innen zusammenwirken. Ihnen als pädagogische Fachkraft kommt dabei eine besondere Bedeutung in diesem Übergangsprozess zu. Denn um diese so wichtige Entwicklungsaufgabe zu bewältigen, brauchen Kinder und Eltern Unterstützung.

In diesem Zertifikatskurs erarbeiten Sie relevantes Fachwissen, nützliche Strategien und sinnvolle Methoden, um Kinder und Eltern beim Übergang in die Grundschule zu unterstützen und ihnen einen gelungenen Start in die Grundschule zu ermöglichen. In den einzelnen Modulen widmen Sie sich verschiedenen inhaltlichen Schwerpunkten, tauschen Erfahrungen anhand von Fallbeispielen aus und erhalten neue Impulse durch gelungene Praxisbeispiele u.a. mit der Gestaltung von Vorschulprojekten und Elterninformationsveranstaltungen.
Nach dem erfolgreichen Kursabschluss erhalten Sie ein Zertifikat der Paritätischen Akademie NRW.

Der Kurs wird in einem Blended-Learning-Format umgesetzt. Hierfür kombinieren wir Präsenzphasen (6 Tage) und digitale Termine (3 Nachmittage). Dazwischen bearbeiten Sie Inhalte selbstständig und übertragen das Gelernte im Rahmen von Transferaufgaben in die Praxis. Dieses Format bietet Ihnen ein großes Maß an Flexibilität und erweitert Ihr Handlungsspektrum in der Anwendung digitaler Tools.

Inhalte

Modul 1: Kindliche Entwicklungsprozesse, Rahmenbedingungen des Übergangs und Projekte

(3 Tage Präsenzveranstaltung und Transferaufgabe)
  • Übergänge/Transitionen pädagogisch einschätzen
  • Aufgaben von Kindertagesstätten im Übergang verstehen
  • Rahmenbedingungen der Schuluntersuchung, Schulreife, Schulfähigkeit und Zurückstellung kennen
  • Unterstützungsmöglichkeiten von Kindern in der Kita
  • Erkenntnisse der Hirn- und Lernforschung in die pädagogische Arbeit einbeziehen
  • Ermutigung und Potentialentfaltung als Grundlagen der Arbeit nutzen
  • Resilienz und Ressourcenorientierung als Faktoren gelingender Übergänge verstehen
  • Gemeinsame Rituale schaffen
  • Die Besonderheiten inklusiver Prozesse im Übergang erkennen
  • Projekte für Kinder im letzten Kita-Jahr gestalten
  • Partizipation im Rahmen von Projekten umsetzen

Modul 2: Eltern und Familien als Partner*innen im Übergangsprozess

(Online-Seminare an 3 Nachmittagen und Transferaufgabe)
  • Erziehungspartnerschaft gestalten
  • Partizipation von Eltern ermöglichen
  • Grundlagen gelingender Kommunikationstechniken verstehen
  • Tür- und Angel-Gespräche durchführen
  • Beobachtung und Dokumentation sinnvoll umsetzen
  • Bildungs- und Lerngeschichten als Methode nutzen
  • Entwicklungs- und Übergangsgespräche führen
  • Konfliktgespräche mit Vorschuleltern vorbereiten und umsetzen
  • Veranstaltungen für Eltern im Übergang gestalten

Modul 3: Kooperationen und Netzwerke - Zusammenarbeit mit Schule und OGS

(3 Tage Präsenzveranstaltung und Transferaufgabe)
  • Kita und Schule: Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Bildungsverständnis verstehen
  • Anschlussfähige Bildungsprozesse gestalten
  • Strukturen von Schuleingangsphase und Offenem Ganztag kennen
  • Kooperationsprojekte gestalten
  • Herausforderungen der Zusammenarbeit verstehen
  • Die Zusammenarbeit weiterentwickeln
  • Vorschulkonzept erarbeiten und Vorschulprojekte gestalten
  • Abschiede gestalten

Ihr Nutzen

Sie schärfen Ihr Profil als Expert*in dafür, den Übergang von der Kita in die Grundschule professionell zu gestalten und zu strukturieren. Auf Basis von Fachwissen und Handlungskompetenzen verstehen Sie die Bedeutung des Übergangs für die kindliche Entwicklung. Sie beziehen sowohl pädagogische Grundlagen als auch die unterschiedlichen Perspektiven Ihrer Kooperationspartner*innen in den Prozess ein. Sie erwerben Sicherheit für Elterngespräche und tauschen gelingende Praxisideen für die Zusammenarbeit zwischen Kita und Grundschule aus.

Dozent*in

Angela Stauten-Eberhardt

Grundschullehrerin, STEP-Trainerin, Systemische Beraterin, Inspirationscoach, Referentin für Medienbildung
weitere Informationen

Ähnliche Bildungsangebote

Natur- und waldpädagogische Arbeit mit Kindern
Naturwissenschaftliche und ökologische Bildung in der Kita
Seminar | Präsenz
22.08.22 - 23.08.22 (2 Tage)
Mülheim an der Ruhr
240,00 € / ermäßigt: 220,00 €

Details ansehen

Genies sind auch nur Kinder
Potenziale von Kindern erkennen, verstehen und fördern
Seminar | Präsenz
20.10.22 - 21.10.22 (2 Tage)
Münster
240,00 € / ermäßigt: 220,00 €

Details ansehen