Programm | Kursdetails
Logo Selbsthilfeakademie NRWImmer wieder sind wir im Leben von Trennungen und Veränderungen betroffen und herausgefordert, Abschied zu nehmen. Manche Veränderungen können wir nicht beeinflussen, manche werden von anderen herbeigeführt und manche nehmen wir selber vor. Abschiede sind somit sehr unterschiedlich. Die bewusste Auseinandersetzung mit ihnen ist Voraussetzung, um Perspektiven für einen Neubeginn zu entwickeln.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist der Verlust von Angehörigen oder Freunden ein Thema in vielen Selbsthilfegruppen. Zugleich bedeuten die Einschränkungen der Pandemiezeit auch einen tiefen Einschnitt in das Gefüge der Gruppen selbst. Langjährige Weggefährt*innen kommen vielleicht nicht wieder, teilweise besteht die Sorge, ob und wie sich die Selbsthilfegruppe wieder erholt.

Im Zentrum dieses Seminars stehen neben dem Blick auf eigene Abschieds- und Veränderungssituationen folgende Fragen:

Inhalte

  • Wie ist der Umgang in der Selbsthilfegruppe mit den Themen Trauer, Trennung, Abschied und Neubeginn?
  • Welche Abschiedssituationen gibt es in Selbsthilfegruppen?
  • Wie wird in der Selbsthilfegruppe mit dem Tod eines Gruppenmitgliedes umgegangen?
  • Wie können Selbsthilfegruppen Abschiede gestalten?
  • Was unterstützt beim Neuanfang?

Format

Das Seminar ist als Präsenzveranstaltung geplant. Sollte es aufgrund der dann geltenden Coronaschutzmaßnahmen nicht vor Ort stattfinden können, wird es als Online Seminar in zwei Teilen angeboten.

Bitte beachten ...

Dieses Seminar wird von der Selbsthilfeakademie NRW angeboten. Es richtet sich ausschließlich an Selbsthilfe-Aktive aus gesundheitsbezogenen Selbsthilfegruppen und -verbänden in NRW. Eine Anmeldung ist an dieses Kriterium gebunden.

Dozent*in

Jenny von Borstel

Programm | Kursdetails
Logo Selbsthilfeakademie NRWImmer wieder sind wir im Leben von Trennungen und Veränderungen betroffen und herausgefordert, Abschied zu nehmen. Manche Veränderungen können wir nicht beeinflussen, manche werden von anderen herbeigeführt und manche nehmen wir selber vor. Abschiede sind somit sehr unterschiedlich. Die bewusste Auseinandersetzung mit ihnen ist Voraussetzung, um Perspektiven für einen Neubeginn zu entwickeln.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist der Verlust von Angehörigen oder Freunden ein Thema in vielen Selbsthilfegruppen. Zugleich bedeuten die Einschränkungen der Pandemiezeit auch einen tiefen Einschnitt in das Gefüge der Gruppen selbst. Langjährige Weggefährt*innen kommen vielleicht nicht wieder, teilweise besteht die Sorge, ob und wie sich die Selbsthilfegruppe wieder erholt.

Im Zentrum dieses Seminars stehen neben dem Blick auf eigene Abschieds- und Veränderungssituationen folgende Fragen:

Inhalte

  • Wie ist der Umgang in der Selbsthilfegruppe mit den Themen Trauer, Trennung, Abschied und Neubeginn?
  • Welche Abschiedssituationen gibt es in Selbsthilfegruppen?
  • Wie wird in der Selbsthilfegruppe mit dem Tod eines Gruppenmitgliedes umgegangen?
  • Wie können Selbsthilfegruppen Abschiede gestalten?
  • Was unterstützt beim Neuanfang?

Format

Das Seminar ist als Präsenzveranstaltung geplant. Sollte es aufgrund der dann geltenden Coronaschutzmaßnahmen nicht vor Ort stattfinden können, wird es als Online Seminar in zwei Teilen angeboten.

Bitte beachten ...

Dieses Seminar wird von der Selbsthilfeakademie NRW angeboten. Es richtet sich ausschließlich an Selbsthilfe-Aktive aus gesundheitsbezogenen Selbsthilfegruppen und -verbänden in NRW. Eine Anmeldung ist an dieses Kriterium gebunden.

Dozent*in

Jenny von Borstel