Programm | Kursdetails
Weltweit waren Ende 2019 etwa 79,5 Millionen Menschen auf der Flucht. Somit hat sich die Zahl seit 2010 verdoppelt. Manche von ihnen fanden ihren Weg in den vergangenen Jahren nach Deutschland. Diese Menschen erwartet in Deutschland nicht nur eine neue Heimat, sondern auch ein Bangen um Aufenthaltstitel, Familiennachzug, Unterkunft und Versorgung. Neue Regelungen und Verschärfungen in der Asylgesetzgebung erschweren die rechtliche Situation zunehmend. In diesem Seminar bekommen Sie die Möglichkeit, die rechtlichen Grundlagen einzuordnen, um sicher handeln zu können.

Inhalte

1. Teil: Asylrecht

  • Nationale und internationale Rechtsquellen des Asylrechts
  • Die Stationen des Asylverfahrens vom Grenzübertritt bis zur Entscheidung (zuständige Behörden, Verfahrensschritte, Asylantragstellung mit Anhörung)
  • Unterbringung in einer Landeseinrichtung, Residenzpflicht und Wohnsitzauflage
  • Die Prüfung des Asylantrags durch das BAMF (insbes. Zuständigekeit nach Dublin-Verfahren, Kirchenasyl, Begründetheit des Antrags nach den 4 Stufen-Prüfung)
  • Die 5 Entscheidungsmöglichkeiten des BAMF, Rechtsfolgen und Fristen
  • Klage- und Eilverfahren
  • Folge- und Zweitanträge sowie Wiederaufnahmeverfarhen
  • Die Duldung und ihre Rechtsfolgen
  • UMA und Familienzusammenführung
  • Grundlagen des AsylbLG
Sämtliche Themen werden vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung und politischer Entscheidungen erörtert.

2. Teil: Aufenthaltsrecht

  • Andere Aufenthaltstitel nach § 4 AufenthG, insbes. humanitäre Aufenthaltstitel
  • Resettlement und Relocation
  • Sämtliche Formen der Aufenthaltsbeendigung, insbes. Rücknahme, Widerruf, Abschiebung und Ausweisung, Haftanordnung

Ihr Nutzen

Nach diesem Seminar haben Sie einen Gesamtüberblick über das Asylrecht und das humanitäre Aufenthaltsrecht und kennen die entsprechende rechtliche Terminologie. Den Aktiven und Berater*innen in der Arbeit mit Geflüchteten ermöglicht die Teilnahme, sich bei Verfahrensabläufen, in Rechtsfragen und Grenzen der Unterstützung zurechtzufinden.

Dozent*in

Patricia Stelzer

Juristin und Dozentin mit den Schwerpunkten Asyl- und Aufenthaltsrecht sowie Asylbewerberleistungsgesetz
weitere Informationen

Programm | Kursdetails
Weltweit waren Ende 2019 etwa 79,5 Millionen Menschen auf der Flucht. Somit hat sich die Zahl seit 2010 verdoppelt. Manche von ihnen fanden ihren Weg in den vergangenen Jahren nach Deutschland. Diese Menschen erwartet in Deutschland nicht nur eine neue Heimat, sondern auch ein Bangen um Aufenthaltstitel, Familiennachzug, Unterkunft und Versorgung. Neue Regelungen und Verschärfungen in der Asylgesetzgebung erschweren die rechtliche Situation zunehmend. In diesem Seminar bekommen Sie die Möglichkeit, die rechtlichen Grundlagen einzuordnen, um sicher handeln zu können.

Inhalte

1. Teil: Asylrecht

  • Nationale und internationale Rechtsquellen des Asylrechts
  • Die Stationen des Asylverfahrens vom Grenzübertritt bis zur Entscheidung (zuständige Behörden, Verfahrensschritte, Asylantragstellung mit Anhörung)
  • Unterbringung in einer Landeseinrichtung, Residenzpflicht und Wohnsitzauflage
  • Die Prüfung des Asylantrags durch das BAMF (insbes. Zuständigekeit nach Dublin-Verfahren, Kirchenasyl, Begründetheit des Antrags nach den 4 Stufen-Prüfung)
  • Die 5 Entscheidungsmöglichkeiten des BAMF, Rechtsfolgen und Fristen
  • Klage- und Eilverfahren
  • Folge- und Zweitanträge sowie Wiederaufnahmeverfarhen
  • Die Duldung und ihre Rechtsfolgen
  • UMA und Familienzusammenführung
  • Grundlagen des AsylbLG
Sämtliche Themen werden vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung und politischer Entscheidungen erörtert.

2. Teil: Aufenthaltsrecht

  • Andere Aufenthaltstitel nach § 4 AufenthG, insbes. humanitäre Aufenthaltstitel
  • Resettlement und Relocation
  • Sämtliche Formen der Aufenthaltsbeendigung, insbes. Rücknahme, Widerruf, Abschiebung und Ausweisung, Haftanordnung

Ihr Nutzen

Nach diesem Seminar haben Sie einen Gesamtüberblick über das Asylrecht und das humanitäre Aufenthaltsrecht und kennen die entsprechende rechtliche Terminologie. Den Aktiven und Berater*innen in der Arbeit mit Geflüchteten ermöglicht die Teilnahme, sich bei Verfahrensabläufen, in Rechtsfragen und Grenzen der Unterstützung zurechtzufinden.

Dozent*in

Patricia Stelzer

Juristin und Dozentin mit den Schwerpunkten Asyl- und Aufenthaltsrecht sowie Asylbewerberleistungsgesetz
weitere Informationen