Hauptmenu

Selbsthilfe und Gesundheitswesen – Voneinander lernen, Zusammenarbeit stärken!

Workshop am 1. Juni 2017, Düsseldorf

Die Autonomie von Patientinnen und Patienten zu stärken, ist ein zentrales Ziel der Entschließung der Landesgesundheitskonferenz aus dem Jahr 2015. Damit dies erreicht wird, soll insbesondere die strukturierte Zusammenarbeit zwischen dem Gesundheitswesen und der gesundheitlichen Selbsthilfe gestärkt werden. Die Selbsthilfeakademie NRW lud hierfür Anfang Juni zu einem Expertenworkshop nach Düsseldorf ein.

Der Workshop „Selbsthilfe und Gesundheitssystem – voneinander lernen, Zusammenarbeit stärken!“ ermöglichte es interessierten Mitgliedern der Landesgesundheitskonferenz und der Selbsthilfe,  gemeinsame Themen, Schnittmengen und mögliche Felder der Zusammenarbeit wurden diskutieren. Als Schritt in diese Richtung wurden die Stärkung der Selbsthilfe und die bessere Zusammenarbeit von Patienten- und Selbsthilfeorganisationen mit den Akteuren des Gesundheitswesens in den Mittelpunkt des Workshops gestellt.

Ziel der Veranstaltung war es, aktuelle Kooperationen zwischen Selbsthilfe und Gesundheitswesen aufzuzeigen, Anstöße und Ideen für Verbesserungen und neue Ansätze zu sammeln und konkrete Unterstützungsmöglichkeiten der Selbsthilfeakademie NRW in Erfahrung zu bringen.

Dirk Meyer, Patientenbeauftragter NRW, stand hierzu als Schirmherr unterstützend zur Seite. Mit einem Grußwort betonte er die besondere Bedeutung der Partizipation zur patientenorientierten Weiterentwicklung unseres Gesundheitssystems.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Hier klicken!