Hauptmenu

Bildung erleben - unser neues Blog ist online

Aktuelle Themen, Hintergrundwissen von Expertinnen und Experten, Berichte über Menschen und ihre Arbeit im sozialen Bereich: Das Blog der Paritätischen Akademie NRW spiegelt gelebte Weiterbildung wider.

Eine Gruppe von Menschen liest an mobilen Endgeräten.

© rawpixel - fotolia.de

Im November 2017 tritt die Paritätische Akademie NRW in die Fußstapfen des Internet-Pioniers Tim Berners-Lee. Die Webseite, die der britische Wissenschaftler 1990 mit Berichten über seine Arbeit füllte, gilt als das erste Blog der Welt. Unter dem Titel „Bildung erleben“ berichtet die Paritätische Akademie NRW über Themen aus ihrem Arbeitsumfeld.

Das Blog ist zu erreichen unter blog.paritaetische-akademie-nrw.de. Zum Start am 14. November finden die Leserinnen und Leser einen Artikel über Online-Marketing für Unternehmen aus dem sozialen Bereich. Experte Jona Hölderle erklärt darin, was Organisationen beachten müssen, wenn sie online aktiv werden wollen. Außerdem: Diplom-Psychologe Christian Kaminski berichtet im Interview, welchen Einfluss die Psychologie auf die Arbeit von Führungskräften hat, und wie sie agieren können.

In den kommenden Wochen und Monaten wird sich das Blog füllen. Die nächsten Artikel werden viel mit dem Zusammenleben der Menschen zu tun haben. Die Redaktion hat mit Menschen gesprochen, die sich sehr für ein gutes Miteinander einsetzen. Die anderen Menschen helfen, Probleme zu lösen, um ein besseres Leben führen zu können. „Wir hoffen, dass wir die Leserinnen und Leser mit diesen und den folgenden Themen begeistern können und wünschen viel Spaß beim Lesen. Ähnlich wie bei der beruflichen Weiterbildung ist es nie zu spät, auf unsere Themen und Motive aufmerksam zu machen“, sagt Frauke Heitmann, Geschäftsführerin der Paritätischen Akademie NRW.

Die Redaktion des Blogs haben die Kollegen Florian Schmitz und Christian Hammer sowie die Kollegin Stefanie Dahlhaus übernommen. Sie sind gleichzeitig Ansprechpartner und -partnerin für Anregungen, Hinweise, Themenvorschläge und Kritik. Sie sind per E-Mail an blog@paritaetische-akademie-nrw.de. Wer immer auf dem Laufenden sein möchte, kann sich per Newsletter erinnern lassen, wenn ein neuer Artikel online geht. Eintragen kann man sich dafür am unteren Rand der Webseite.

< Stellenausschreibung