Hauptmenu

Einwanderung erfolgreich managen

Herzlich Willkommen bei den Fortbildungen zum Case Management im Rahmen des Landesmodellprogramms „Einwanderung gestalten NRW“


Im September 2018 starten wir mit Informationstagen und Case Management-Schulungen zum Modellprogramm „Einwanderung gestalten NRW“. Die Fortbildungen richten sich sowohl an Kommunen und Kreise in NRW, die am Modellprojekt beteiligt sind, als auch an alle Kommunen, die sich mit der Verbesserung des Einwanderungsmanagements beschäftigen und konkrete Schritte gehen wollen. Die Angebote werden gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.
Der Informationstag informiert über das Modellprogramm „Einwanderung gestalten NRW“ und über die Vorteile eines rechtskreisübergreifenden Handlungsansatzes für die Kommunen. In den Case Management-Schulungen erwerben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit den Themen Integration, Einwanderung und Geflüchtete befasst sind, Kompetenzen, mit denen Sie ein umfassendes rechtskreisübergreifendes Einwanderungsmanagement implementieren können. Es ermöglicht ein systematisiertes und koordiniertes Vorgehen zwischen den kommunalen Instanzen, in dessen Mittelpunkt der eingewanderte Mensch steht.
Auf diesen Seiten finden Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Angeboten, den Anmeldebedingungen sowie Ansprechpartnerinnen und -partnern, die Sie gerne beraten.
Wir freuen uns, wenn das Angebot Sie anspricht und Sie mit uns in den Austausch kommen.


Informationstage für Kommunen und Kreise

Die kommunale Einwanderungspolitik gestaltet sich als ein fordernder Prozess. Vielfältige Bedarfe der Eingewanderten, unklare Zuständigkeiten sowie unzureichende Koordination und Kooperation sind die Herausforderungen, die es zu überwinden gilt.
Ziel ist es, Eingewanderte bestmöglich zu unterstützen, damit eine auf die jeweilige Person zugeschnittene Integration möglich wird. Der Anspruch, den zugewanderten Menschen unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem Aufenthaltsstatuts den Zugang zu den kommunalen Regelangeboten und Beratungseinrichtungen zu erleichtern, bedarf einer Koordination zwischen allen beteiligten Instanzen.
In dem Landesmodellprogramm „Einwanderung gestalten NRW“ wird daher erprobt, wie eine rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit der Ämter und Behörden gelingen kann, damit Eingewanderte mit ihren Kompetenzen im Mittelpunkt stehen und gebündelt Unterstützung erhalten. Der Zugang zu Integrations- und Beratungsangeboten soll schneller und einfacher erfolgen.
Ein möglicher Ansatz ist das Handlungskonzept Case Management, zum einen um auf der individuellen Ebene Integrationsprozesse zu gestalten und zum anderen auf der strukturellen Ebene Schnittstellen- und Koordinationsrestriktionen zu erfassen und zu bearbeiten. Aus diesem Grund fördert das Land NRW Schulungen zum Case Management für Mitarbeitende der Kommunen/Kreise.

Damit Sie diese Möglichkeiten kennen lernen können, finden ab der 2. Jahreshälfte 2018 eintägige Informationsveranstaltungen statt. Der Informationstag informiert über das Modellprogramm „Einwanderung gestalten NRW“ und eröffnet Perspektiven für die Umsetzung vergleichbarer Strategien in der eigenen kommunalen Praxis. Das Handlungskonzept Case Management wird vorgestellt.

mehr Informationen...


 

Basiskurse Case Management

Den herausfordernden Prozessen der kommunalen Einwanderungspolitik kann mit dem Handlungskonzept des Case Managements erfolgreich begegnet erden. Der Basiskurs richtet sich an alle Interessierten, die grundlegendes Wissen zum Case Management erlangen möchten. Es ermöglicht ein systematisiertes und koordiniertes Vorgehen zwischen den kommunalen Instanzen. Dabei wird der zugewanderte Mensch mit seinen Stärken und Fähigkeiten als Ausgangspunkt aller Handlungen positioniert; das Konzept ist um interkulturelle Aspekte erweitert.

Der hier angebotene Basiskurs vermittelt die erforderlichen Kenntnisse, damit Sie entsprechende Prozesse in Ihrem Arbeitsfeld anstoßen und implementieren können.

mehr Informationen...


 

Aufbaukurse Case Management

Der Aufbaukurs Case Management richtet sich an die Absolventinnen und Absolventen des Basiskurses. Der Kurs ist eine Vertiefung der bisher erlangten Kenntnisse im Case Management. Die hier vermittelten Inhalte konkretisieren Ihr Wissen auf der Basis des beruflichen Hintergrundes und der Zielsetzung der Teilnehmenden. Sie erlangen vertieftes Wissen innerhalb des Systemmanagements und auf der Fallebene. Zudem erarbeite Sie konkrete Schritte wie Sie in Ihrem Anwendungsfeld Case Management umsetzen können und die Implementierung gelingt.

Der Aufbaukurs bietet die Möglichkeit, ein Zertifikat als zertifizierte/r Case Manager/-in der Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) zu erlangen. Wie auch im Basismodul werden die Inhalte der Aufbaumodule um interkulturelle Öffnungsaspekte erweitert.

mehr Informationen…


 

Kontakt

Bärbel Gebert
Projektleitung
Kontaktdaten

Vera Alice Schulze

Projektmitarbeiterin | Fachliche Beratung & Koordination
Kontaktdaten

Tom Zimmermann
Projektmitarbeiter | Fachliche Beratung
Kontaktdaten

Sladjena Batinić
Projektmitarbeiterin | Fachliche Beratung Interkulturelle Öffnung
Kontaktdaten

Xenia Sofia Işik
Veranstaltungsorganisation
Kontaktdaten

Martina Müllenborn
Veranstaltungsorganisation
Kontaktdaten

Canan Akkaya
Veranstaltungsorganisation
Kontaktdaten