Hauptmenu

M.E.I.N.

Logo M.E.I.N. Migration Empowerment Integration Netzwerk

Migration Empowerment Integration Netzwerk

Laufzeit: 2007-2009
Gefördert im Rahmen des EU-Programms Grundtvig

Selbstbestimmte Integration: MigrantInnen passgenau begleiten - bilden - beraten.


Der Informationsbedarf von MigrantInnen im Alltag ist groß und sehr individuell: Welches Amt ist für mein Anliegen zuständig? Wie wichtig sind Elternabende? Wie nutze ich öffentliche Verkehrsmittel? Wo treibe ich Sport? Wie bilde ich mich beruflich weiter?

Doch wie können Akteure der Erwachsenenbildung und der Migrationsarbeit ihre Angebote darauf ausrichten? Wie können sie eine selbstbestimmte Integration fördern?

M.E.I.N. – die innovative Qualifizierung zum/r BildungsmanagerIn

M.E.I.N. – Migration Empowerment Integration Netzwerk – ist ein neues Qualifizierungskonzept für die Bildungs- und Beratungsarbeit mit MigrantInnen. Was ist neu daran? Das Konzept setzt an den Lebenslagen und Potenzialen der MigrantInnen an. Als BildungsmanagerIn unterstützen und beraten Sie MigrantInnen darin, ihre Handlungskompetenzen im Alltag und Beruf selbstbestimmt zu erweitern. Dazu bieten Sie Kurse mit neuen Lernkonzepten und Inhalten an, bauen Lernnetzwerke für MigrantInnen auf und bilden lokale Kooperationen, um die TeilnehmerInnen in passgenaue Angebote zu vermitteln. Ziel ist die nachhaltige gesellschaftliche Integration von MigrantInnen.

M.E.I.N. – die Inhalte:


Die TeilnehmerInnen der Qualifizierung eignen sich mit Hilfe von Selbstlernmodulen Schlüsselkompetenzen in den folgenden Bereichen an: Interkulturelle Pädagogik, Methoden des Empowerments und des Selbstgesteuerten Lernens, Ermittlung von Kompetenzen und Handlungskonzepte des Case Managements. Diese Inhalte können Sie online auf unserer Lernplattform www.meinproject.eu abrufen. Entwickelt wird die Qualifizierung im Rahmen des transnationalen Projekts M.E.I.N. – Migration Empowerment Integration Netzwerk.

M.E.I.N. – das Projekt:

Bildung ist nicht nur ein Menschenrecht, sondern auch ein wichtiger Schlüssel zur erfolgreichen Integration. Staatliche Maßnahmen der Erstintegration sind ein erster Schritt in Richtung dieses Ziels. Oft fehlen jedoch weiterführende Bildungs- und Beratungsangebote, die auf die migrationsspezifischen Bedürfnisse der MigrantInnen eingehen und sie zur selbstbestimmten Eingliederung befähigen. Ziel des transnationalen Projekts M.E.I.N. ist es daher,
ein neues Bildungskonzept für die interkulturelle Erwachsenenbildung und Migrationsarbeit in Europa zu entwickeln. Die Paritätische Akademie und Partner aus Deutschland, Italien, Spanien, Österreich, Litauen und Bulgarien arbeiten gemeinsam an diesem Konzept und bringen ihre Erfahrungen und Ergebnisse ein.

Gesamtkoordination

Paritätische Akademie LV NRW e.V. Loher Str. 7, 42283 Wuppertal, Deutschland

Ein gemeinschaftliches Projekt von:

Paritätisches Bildungswerk NRW // Verein für europäische Sozialarbeit // Bildung und Erziehung (VESBE) e. V. // Fachhochschule Frankfurt - Institut für Stadt- und Regionalentwicklung // ZEBRA – Interkulturelles Beratungs- und Therapiezentrum// Associació Baobab // Polo Europeo della Conoscenza // Social Innovation Fund // Association Integra BDS

Download Projektflyer

GD Bildung und Kultur