Hauptmenu

Pressemitteilungen

Ministerialrat Dr. Eppe zu Besuch bei Qualifizierungsmaßnahme in der Seniorenarbeit

Elf Modellprojekte kann NRW landesweit zum Thema gemeinwesenorientierte Seniorenarbeit und Altersbildung aufweisen, die alle Ende letzten Jahres gestartet sind. Die Akteure und Förderer (die Stiftung Wohlfahrtspflege, das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW, die Wohlfahrtsverbände, die Landesseniorenvertretung sowie der Städtetag) haben sich in einer Qualitätsinitiative zusammen geschlossen, um die Umsetzung von festgelegten Qualitätszielen in der Seniorenarbeit sicher zu stellen und zu begleiten.

Ministerialrat Dr. Eppe zu Besuch
Vlnr.: Dr. Claus Eppe (MGEPA), Martina Wirth, Gerda Kahlen-Kerenkiewitz, Andrea Schwab, Konny Jordan, Helmut Huntgeburth, Iris Dugel (PA), Sabine Jarofka, Lissy Welter, Katharina Maier, Kristopher Kroll, Julia Kurscheid, Robert Güde, Dinah Igelski (PA), Manfreg Swars

Projekte erproben neue Form der Zusammenarbeit

Modellhaft an diesen Projekten ist eine neue Form der partizipativen Zusammenarbeit innerhalb der einzelnen Teams, einer Zusammenarbeit „auf Augenhöhe“: jeweils ein/e Mitarbeiter/in aus der Kommune, dem Wohlfahrtsverband und dem Ehrenamt bilden die sog. Trias, die vor Ort die Projektarbeit gemeinsam realisieren.
Qualifizierung der Projekte

Unterstützt werden die Mitarbeiterinnen dabei durch eine Qualifizierung zum/r Qualitätsbegleiter/in, durchgeführt von der Paritätischen Akademie NRW. Die Gruppe „Rheinland“ (daneben gibt es noch die Gruppe „Westfalen“) begrüßte letzte Woche Donnerstag, 16. Juni, Ministerialrat Dr. Eppe im Tagungszentrum am Rhein und freute sich über einen regen Austausch zu Perspektiven und Zielen der Seniorenarbeit.

Freie Wohlfahrtspflege NRW

Qualitätsbegleiter/in in der gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit und Altersbildung

Die Paritätische Akademie LV NRW e. V. (PA) ist eine Tochterorganisation des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in NRW.
Einen Schwerpunkt stellt die berufliche Qualifizierung in der sozialen Arbeit dar. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Projektarbeit in NRW - auf Bundesebene und europaweit. Aus der "Qualitätsinitative für gemeinwesenorientierte Seniorenarbeit und Altersbildung NRW“ erwuchsen die Rahmenbedingungen und das Curriculum für eine spezifische Qualifizierung: „Die Qualitätsbegleiterin / der Qualitätsbegleiter in der gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit und Altersbildung“. Gerne übernahm die PA die Lernbegleitung und inhaltliche Weiterentwicklung.
Die Teilnehmenden der Weiterbildung sind sowohl in den sechs Modulen der Qualifizierung aktiv als auch in der praktischen Umsetzung „ihrer“ Projekte vor Ort in den Quartieren. Das verzahnt und fördert den Theorie-Praxis-Transfer erheblich. [mehr...]

Zeitungsartikel "Ruhr Bote"

Artikel Ruhrbote