Management in sozialen Organisationen

Einführung

Das Führen eines sozialwirtschaftlichen Unternehmens ist ohne moderne Managementmethoden heute nicht mehr möglich. Diverse Rahmenbedingungen, wie zunehmender Wettbewerb mit privaten Anbietern, leere öffentliche Kassen und eine Gesetzgebung, die enge Grenzen zieht, gestalten die Managementaufgabe wesentlich komplexer als in anderen Organisationstypen. Daraus ergeben sich besondere Probleme etwa in den Bereichen Personalführung, Controlling oder Finanzierung, die eine speziell auf Non-Profit-Organisationen zugeschnittene Betrachtung und Lösung erfordern.

Als Geschäftsführer*in verfügen Sie aufgrund Ihrer Erstausbildung über entsprechende Vorkenntnisse, die Sie aber im Rahmen dieses Zertifikatskurses auf die besonderen Belange sozialwirtschaftlicher Unternehmen ausrichten möchten. Oder Sie sind von Ihrer Ausbildung her eher (sozial-)pädagogisch vorgebildet und möchten die im Laufe Ihrer beruflichen Entwicklung erworbene Position durch weitere Management-Kompetenzen untermauern. 

In beiden Fällen bieten wir Ihnen mit diesem Zertifikatskurs in sieben Blöcken an insgesamt 21 Tagen die Managementkenntnisse und Führungsfähigkeiten, die eine Situation zunehmenden Wettbewerbs erfordert.

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Tätigkeit als Führungskraft in der Leitung einer sozialen Einrichtung bzw. einer Abteilung oder eines Bereichs. Für Berufsanfänger*innen und Fachkräfte ohne Führungspraxis ist diese Fortbildung nicht geeignet. 

Zertifikat

Wenn Sie die drei angebotenen Transferarbeiten angefertigt und regelmäßig an allen Blöcken sowie den Peergruppentreffen teilgenommen haben, erhalten Sie ein Zertifikat der Paritätischen Akademie NRW, ansonsten eine ausführliche Teilnahmebescheinigung.

Aktuelle Zertifikatskurse

Hier klicken!

Inhalte

Personalführung

  • Personalführung als Managementaufgabe
  • Rollenverständnis von Führung
  • Motivation
  • Teamorientierte Leitung
  • Leistungsbeurteilung
  • Kommunikation als Führungsproblem
  • Strategischer Umgang mit Arbeitsverdichtung und -belastung
  • Personalentwicklung
  • Zielvereinbarungsgespräche
  • Beurteilungs-, Förder- und Konfliktgespräche

Rechnungswesen und Controlling

  • Bilanzaufbau
  • Bilanzanalyse
  • Bilanzpolitik
  • Umgang mit Kennzahlen
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Wirtschaftlichkeitsanalyse
  • Budgetierung
  • Kalkulation und Kostenvergleich
  • Controllingorganisation

Strategisches Management und Geschäftsfeldentwicklung

  • Methoden zur Stärken/Schwächen-Analyse
  • Unternehmensziele
  • Aufbau neuer Geschäftsfelder
  • Chancen- und Risikomanagement
  • Balanced Scorecard

Sozialmarketing

  • Grundlagen des Marketing
  • Die Idee des Sozialmarketing
  • Marktanalyse
  • Aufbau von Marketingkonzepten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Selbstpräsentation
  • Instrumente zum Marketing-Controlling
  • Personalmarketing
  • Fundraising

Rechtliche Grundlagen

  • Arbeitsvertragsgestaltung
  • Arbeitnehmerschutz
  • Kündigungsschutz
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Rechtsformen von Organisationen
  • Grundlagen des Steuer- und Gemeinnützigkeitsrechts

Organisationsentwicklung

  • Organisationskultur
  • Organisationsentwicklungsprozesse
  • Kommunikation und Kooperation
  • Faktoren für Veränderungsprozesse
  • Gestaltung von Veränderungsprozesse

 

Methoden und Medien

Der Zertifikatskurs baut auf den Erfahrungen der Teilnehmenden auf und wird in einer Mischung aus Theorie und Praxis, Einzel- oder Gruppenarbeiten und Plenumsphasen durchgeführt. In den einzelnen Seminarblöcken finden u.a. Vorträge, Rollenspiele und Gesprächstrainings Anwendung. 

Zusätzlich werden ausführliche Arbeitsmaterialien eingesetzt. Die von uns ausgesuchten Referent*innen, mit denen wir seit Jahren zusammen arbeiten, verfügen über fundierte Erfahrungen in Wirtschaft, Verwaltung und sozialen Einrichtungen. Durch lebensnahe Trainingseinheiten und die Organisierung eines intensiven, wechselseitigen Erfahrungsaustauschs stellen sie den Bezug zu Ihrem beruflichen Führungsalltag sicher.

Ausgehend von den Inhalten der einzelnen Fortbildungsblöcke erhalten Sie Aufgaben, die Ihnen helfen, das Erfahrene und Gelernte auf die eigene Einrichtung zu übertragen und dort Verbesserungsprozesse in Gang zu setzen. Die Umsetzung dokumentieren Sie schriftlich. Insgesamt werden in drei Blöcken Transferaufgaben gestellt, die Sie bearbeiten müssen, um das Zertifikat zu erhalten.

Durch das Angebot an regelmäßigen Peergruppentreffen haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, Ihr erworbenes Wissen zu vertiefen und sich im kollegialen Austausch mit anderen Führungskräften zu beruflichen Herausforderungen zu beraten.
 

Kontakt

Portrait Dominik Limmer

Dominik Limmer

Bildungsreferent Berufliche Bildung

Telefon: 0202 28 22 248
dominik.limmer@paritaet-nrw.org

 
Portrait Ina Lückerath

Ina Lückerath

Sachbearbeiterin Berufliche Bildung

Telefon: 0202 28 22 230
ina.lueckerath@paritaet-nrw.org

 

Dozent*innen

Portrait Corinna Kaufhold

Corinna Kaufhold

Dipl.-Juristin, Mediatorin, Konfliktberaterin, Coach

 
Portrait Christian Koch

Christian Koch

Dipl.-Kaufmann, Unternehmensberater

 
Portrait Mike Meid

Maik Meid

Fundraising-Manager (FA, EFA)

 
Portrait Simone Schmitt

Simone Schmitt

Dipl.-Ökonomin, Organisationsberaterin, Supervisorin

 
Portrait Andreas Rauchfuß

Andreas Rauchfuß

Organisations- und Personalentwicklung, Training und Coaching, Systemischer Berater (HISF, Heidelberg)